-- Anzeige --

Leasing-Rückspiegel 2019: Privatleasing und Dieselfahrzeuge im Trend

Der Gewerbeleasing-Anteil lag 2018 laut Leasing-Rückspiegel bei 48,9 Prozent.
© Foto: picture alliance/CHROMORANGE/Ralph Peters

Erstmals präsentiert Leasingmarkt.de in einer Jahresanalyse die wichtigsten Trends beim Fahrzeugleasing. Demnach waren 2018 51 Prozent der Leasingnehmer Privatkunden, Dieselfahrzeuge profitierten vom Umweltbonus.


Datum:
20.02.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Online-Plattform Leasingmarkt.de hat zum ersten Mal den "Leasing-Rückspiegel" veröffentlicht. Auf Basis einer umfassenden Datenanalyse zeigt dieser die Vorlieben von Deutschlands Leasingnehmern im Jahr 2018. Die Studie zeigt, dass Fahrzeugleasing schon längst nicht mehr nur für Unternehmen und Gewerbetreibende eine Alternative zur klassischen Finanzierung ist. 2018 waren 51 Prozent der Leasingnehmer Privatkunden – ein Anstieg um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Trotzt Fahrverboten und Abgas-Skandal waren Dieselmodelle so beliebt wie nie. Aufgrund attraktiver Leasingangebote, unter anderem im Rahmen der Umstiegsprämien, haben Leasingnehmer häufiger als noch 2017 zu einem Selbstzünder gegriffen – zu verzeichnen war ein Anstieg von 36,9 auf 45,9 Prozent. Insgesamt wurde rund ein Zehntel aller Leasingfahrzeuge 2018 mit Umweltbonus geleast. Der Großteil der Kunden entschied sich aufgrund hoher Subventionen, ihren alten Wagen gegen ein neues Dieselmodell mit aktueller Abgasnorm einzutauschen. Die Anzahl an geleasten Benzinern war hingegen rückläufig – hatten diese 2017 noch einen Marktanteil von 60,6 Prozent, fiel er 2018 auf 49,2 Prozent.

Auch im Bereich der E-Mobilität erfolgte ein Zuwachs. Zwar ist der Anteil an Elektrofahrzeugen in Deutschland im weltweiten Vergleich nach wie vor gering, dennoch war eine positive Entwicklung mit einem Anstieg um mehr als 90 Prozent im Vergleich zu 2017 zu beobachten – von 2,5 auf 4,9 Prozent Marktanteil.

36 Monate Laufzeit und 10.000 Kilometer monatliche Fahrleistung 

Der typische Leasingvertrag lief in der Regel 36 Monate. Die jährliche Fahrleistung lag bei 10.000 Kilometern. Gewerbetreibende zahlten für ihr Leasingfahrzeug im Schnitt eine Monatsrate von 288 Euro brutto, Privatpersonen hingegen 234 Euro brutto.

Das durchschnittliche Leasingfahrzeug verfügte 2018 über eine Leistung von 161 PS. 58 Prozent entschieden sich für einen Schaltwagen, wohingegen bei 42 Prozent die Wahl auf ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe fiel. Hinsichtlich der Fahrzeugfarbe wählten Deutschlands Leasingnehmer vorwiegend eine Weiß-, Schwarz- oder Grau-Lackierung.

Das Fahrzeugleasing war im vergangenen Jahr von mehr männlichen (89 Prozent) als weiblichen Kunden (elf Prozent) geprägt. Das beliebteste Modell bei Männern war der VW Golf (5,6 Prozent), bei Frauen stand der Ford Fiesta an erster Stelle (5,0 Prozent). Bei den beliebtesten Herstellern privater Leasingnehmer machten VW (21,5 Prozent), BMW (18,5 Prozent) und Ford (8,9 Prozent) das Rennen. Bei den Modellen waren es VW Golf (6,3 Prozent), BMW 1er (5,2 Porzent) und BMW 5er (4,6 Prozent).

Bei den gewerblichen Kunden war Ford mit 19,3 Prozent der beliebteste Hersteller, dahinter rangierten VW (16,6 Prozent) und BMW (13 Prozent). Entsprechend liegen auch zwei Ford-Modelle bei den beliebtesten Modellen ganz vorne. Der Transit schafft es mit 8,7 Prozent auf Platz eins, auf dem zweiten Platz landet der Kuga. Platz drei belegt der VW Golf. Hinsichtlich der beliebtesten Fahrzeugtypen führen bei gewerblichen Leasingnehmern SUV-Modelle das Feld an (28,8 Prozent) – mit deutlichem Abstand folgen Limousinen (17,5 Prozent) und Kombis (16,1 Prozent). Hier zeigen sich auch die Unterschiede zum Privatleasing, wo Limousinen (28,7 Prozent) und Kleinwagen (24,3 Prozent) in der Gunst vorne liegen.

Mehr Privat- als Gewerbekunden setzen auf Gebrauchtwagenleasing

Beim Neu- und Gebrauchtwagenleasing waren nur geringe Unterschiede zu erkennen. Sowohl der gewerbliche Leasingnehmer als auch der Privatkunde haben sich vorwiegend für ein Neufahrzeug entschieden. Jedoch war der Gebrauchtanteil mit rund 34 Prozent beim Privatleasing höher – beim Gewerbeleasing liegt er bei nur 22,2 Prozent.

Robin Tschöpe, Mitgründer und Geschäftsführer von Leasingmarkt.de, erklärte am Mittwoch: "Die Studie zeigt ganz klar, dass immer mehr Privatpersonen das Fahrzeugleasing für sich entdecken. Zudem sehen wir, dass die Nachfrage nach Elektroautos steigt – ein Trend, der sich auch 2019 fortsetzen wird." Gleichzeitig werde klar, dass der Diesel noch lange nicht ausgedient habe, das Interesse an Dieselfahrzeugen mit aktueller Abgasnorm habe sogar zugenommen. Tschöpe dazu:"Wir sind gespannt, wie sich die Zahlen 2019 - auch in Abhängigkeit von Politik und Wirtschaft - entwickeln werden."

Weitere Details zum Leasing-Rückspiegel 2019 finden Sie HIER. (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.