-- Anzeige --

Luftqualität: Nur noch zwei Städte reißen Stickoxid-Limits

Abgas; CO2; Auspuff; Klimaziel
Die Stickoxid-Konzentration in den deutschen Innenstädten nimmt weiter ab.
© Foto: webmetix.de / stock.adobe.com

Die Stickoxid-Konzentration in den deutschen Innenstädten nimmt weiter ab. Und auch die Feinstaubbelastung bleibt unter den Grenzwerten.


Datum:
13.02.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Luftqualität in Deutschland hat sich 2022 erneut verbessert. Der Grenzwert für Stickoxide wurde nur noch an zwei Messstellen überschritten, zu hohe Feinstaubkonzentrationen sind wie schon in den vergangenen vier Jahren gar nicht mehr aufgetreten, wie das Umweltbundesamt (UBA) in einem vorläufigen Bericht mitteilt.

Demnach wurde der Stickoxid-Grenzwert (NOx) im vergangenen Jahr voraussichtlich nur noch an zwei verkehrsnahen Messstationen in München und Essen überschritten. Im Vorjahr waren die Werte noch in drei Städten zu hoch, 2019 waren sogar 25 Städte betroffen. Das UBA führt die positive Entwicklung auf eine Modernisierung der Dieselflotte und zu einem geringen Grad auf das während der Corona-Krise gesunkene Verkehrsaufkommen zurück.

Hautpverursacher: Straßenverkehr und Diesel-Pkw

Der Straßenverkehr und insbesondere die Diesel-Pkw gelten als Hauptverursacher der städtischen NOx-Emissionen. Auch die geltenden Grenzwerte für Feinstaub wurden 2020 erneut deutschlandweit eingehalten. Hauptquellen in Ballungsräumen und Städten sind der Straßenverkehr mit Auspuffabgasen sowie Bremsen- und Reifenabrieb. Auch Öfen und Heizungen in Wohnhäuser spielen eine Rolle.

Das Umweltbundesamt bewertet die Entwicklung als positiv, weist aber auf die wenig ambitionierten Grenzwerte hin. So seien die Limits für Stickoxide und Feinstaub vor mehr als 20 Jahren festgelegt worden und entsprächen nicht mehr heutigen Standards. Die EU-Kommission arbeitet bereits an neuen Regeln auf Basis von Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.