-- Anzeige --

Neue Geschäftsführung: Volker Borkowski verlässt MAHAG

Volker Borkowski beim AUTOHAUS-Neujahrsempfang 2020
© Foto: Jörg Schwieder/Rainer Wolfsfellner/AUTOHAUS

Nach neun Jahren an der Spitze trennen sich die Wege von Volker Borkowski und der VGRD-Tochter. Die Leitung bei Münchens größtem VW- und Audi-Händler übernehmen Martin Lohmann und Andreas Fehervary.


Datum:
22.11.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die MAHAG GmbH in München hat eine neue Führungsmannschaft. Mit sofortiger Wirkung übernehmen Martin Lohmann und Andreas Fehervary die Leitung der Autohandelsgruppe, der langjährige Geschäftsführer Volker Borkowski verlässt im Gegenzug das Unternehmen. Das gab die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) am Montag in Wolfsburg bekannt. Über den Abgang Borkowskis hatte AUTOHAUS bereits vorab berichtet.

Lohmann und Fehervary sind bereits als Geschäftsführer innerhalb der MAHAG tätig. Lohmann verantwortet den Angaben zufolge auch zukünftig die Marken Audi und Lamborghini. Fehervary hatte bisher die Geschäftsführung der VGRD-Tochter Auto&Service PIA inne. An deren Spitze stehen nun Christoph Neuschler und Claudia Fröhlich.

Fehervary verantwortet neben den Marken Seat und Skoda künftig die Marke Volkswagen. Der bisherige VW-Verantwortliche Michael Fella wechselt in den Ruhestand. Strategischer Geschäftsführer der MAHAG bleibt weiterhin Jörg Kamenz. Mit der neuen Führung stelle man die Weichen für die Zukunft, hieß es.

Borkowski war seit Dezember 2012 Geschäftsführer der MAHAG. Mit ihm verliert das Unternehmen einen ausgewiesenen Branchenprofi mit rund 30 Jahren Einzelhandelserfahrung in verantwortlichen Positionen. So war er unter anderem lange Jahre Vorstandsvorsitzender bei der AVAG Holding SE aus Augsburg.

Die MAHAG ging aus einem 1923 gegründeten Familienbetrieb hervor. Seit 2010 ist das Unternehmen Teil der Retail-Sparte des VW-Konzerns. Heute verkauft der größte Autohändler für die Marken Volkswagen und Audi in München nach eigenen Angaben etwa 39.000 Neu- und Gebrauchtwagen pro Jahr. Die Zahl der Beschäftigten liegt bei rund 1.450.

Die VGRD sieht sich als Deutschlands größter Autohändler und beschäftigt aktuell rund 9.500 Mitarbeiter an über 170 Standorten. Verkauft werden Fahrzeuge der Konzernmarken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Skoda, Porsche und Lamborghini.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.