-- Anzeige --

Neues Full-Service-Leasing: Santander will Flottengeschäft forcieren

Rainer Thies: "Das Angebot richtet sich an mittelständische Betriebe, Kleinunternehmer und Freiberufler mit einem Fahrzeug ebenso wie an größere Konzerne."
© Foto: Santander

Flexibles System, umfangreiches Serviceprogramm: Das neue Full-Service-Leasing der Bank soll Händler-Partner im boomenden Geschäft mit Gewerbekunden unterstützen.

-- Anzeige --

Die Santander Consumer Leasing GmbH bringt ein neues Full-Service-Leasing-Angebot an den Start. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, reagiere man damit auf die stark gestiegene Bedeutung des Flottengeschäfts.

Das Angebot basiert auf zwei Säulen: einem flexiblen Front-End-System, mit dem der Kfz-Händler auf seine Kunden beraten und ihnen ein passendes Angebot unterbreiten kann, sowie einem umfangreichen Serviceprogramm. Hierzu gehören fest integrierte Bausteine wie die Servicecard und der Wartungs- und Verschleißservice. Darüber hinaus können Services wie beispielsweise Schadenmanagement, Reifenservice, Tankkarte und verschiedene Versicherungen integriert werden. Ein wesentlicher Fokus liege auf der Werkstattsteuerung, also der Steuerung in den Handelsbetrieb, bei dem das Fahrzeug geleast wurde, hieß es.

"Das gewerbliche Flottengeschäft in Deutschland läuft auf Hochtouren. Mit unserem neuen Full-Service-Leasing bieten wir unseren Händler-Partnern ein maßgeschneidertes Komplettpaket für ihr gewerbliches Leasinggeschäft", sagte Rainer Thies, Geschäftsführer Santander Consumer Leasing. "Das Angebot richtet sich an mittelständische Betriebe, Kleinunternehmer und Freiberufler mit einem Fahrzeug ebenso wie an größere Konzerne." (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Christian Saß

21.01.2016 - 15:32 Uhr

Das System ist an sich okay. Leider sind hier eigene Parameter die noch ausgereift werden müssen. Zudem im Vergleich mit anderen etwas zu teuer. Schöner wäre es gewesen, wenn die verantwortlichen sich mal im Handel informiert hätten. Mal sehen, vielleicht kommt da noch was, um das Produkt besser anzubieten zu können.


Bernd Hönnighausen

26.01.2016 - 18:22 Uhr

Da hat der Christian Saß "des Pudels Kern" getroffen - eine Einbindung des Handels sollte bei solchen Projekten immer am Anfang stehen. Das haben wir als Unternehmensberater im Automobilbereich allerdings auch bei allen Projekten mit fundierten Analysen im Handelsbetrieb so gehalten.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.