-- Anzeige --

Peugeot E-3008 im Test: Das etwas andere SUV

14.05.2024 11:49 Uhr | Lesezeit: 3 min
Neuer Peugeot E-3008 in Fahrt.
© Foto: Markus Heimbach/Peugeot für Autoflotte

Der elektrisch angetriebene Peugeot E-3008 steht nicht nur auf einer brandneuen Plattform, denn vor allem für den Innenraum haben sich die Franzosen Besonderes einfallen lassen.

-- Anzeige --

Fastback-SUV. Nein, keineswegs einfach nur SUV, SUV-Coupé oder Crossover nennt Peugeot sein jüngstes Modell E-3008. Weil, wie es bei den Franzosen heißt, das Dach erst hinter den hinteren Türen in ein Fließheck mündet. Aha! Der elektrische Franzose soll behilflich sein, ein ehrgeiziges Ziel zu verwirklichen: Bis 2025 will die Automarke das "breiteste Angebot an E-Autos aller Marken in Europa anbieten". Na dann: Bonne chance!

Viel bedeutender als die schnöde Benennung der Fahrzeugklasse ist die technische Basis. Die heißt in diesem Fall "STLA Medium". Auf dieser neuen Elektro-Plattform des Stellantis-Konzern sollen Elektroautos mit bis zu 700 Kilometern Reichweite aufbauen. Nummer eins auf der Plattform ist eben dieses Kompaktklasse-Fastback-SUV Peugeot E-3008.


Peugeot E-3008 (2024)

Peugeot E-3008 (2024) Bildergalerie

Peugeot E-3008: Innen wie außen auffällig

Optisch ist auch dieser neue 4,54 Meter lange Löwen-Nachwuchs auf den ersten Blick als ein Spross aus dem Hause Peugeot zu erkennen: Markant nach wie vor sind die Lichtsignaturen vorne wie hinten im Drei-Krallen-Design, die dem C-Segment-Vertreter in Zusammenspiel mit der neu gestalteten Front durchaus eine Art optisches Alleinstellungsmerkmal verleihen. Am Heck auffällig ist der sogenannte "schwebende Spoiler", der die Aerodynamik positiv beeinflussen soll.

Im gleichen Maße über der Armaturentafel - wie schwebend scheinend - platziert ist das neue 21 Zoll große HD-Curved-Panoramadisplay, das Head-up-Display mit dem zentralen Touchscreen kombiniert. Panorama i-Cockpit nennt sich das Ganze. Das leicht zum Fahrer hin gekrümmte Display bietet im rechten Bereich einen Touch-Bereich, der linke Teil ist nur zum Ablesen der Informationen gedacht. Das irritiert zwar anfangs, allerdings gewöhnt man sich schnell an dieses extravagante Feature.

Allerdings ist dieses Display nur der höherwertigeren GT-Variante vorbehalten: Bei der Allure-Version besteht es serienmäßig aus zwei 10-Zoll-HD-Digitalbildschirmen, die in ein einziges Panel im Panoramadisplay integriert sind.


Peugeot E-3008 Allure Preis und technische Daten

  • Preis: ab 40.882 Euro
  • E-Motor | 157 kW/213 PS
  • 345 Nm |170 km/h | 8,8 s WLTP: 17,7 kWh/100 km
  • Reichweite: 504-542 km
  • Akkukapazität: 73 kWh (netto) Laden: AC 11 kW | DC 160 kW
  • 4.542 x 1.895 x 1.641 mm
  • Kofferraum: 520-1.480 Liter
  • KH: 17 | TK: 21 | VK: 26
  • Wartung: 25.000 km/2 Jahre
  • Garantie: 2 Jahre (Auto); Batterie 8 Jahre oder 160.000 km
  • Alle Preise netto zzgl. Umsatzsteuer


Peugeot E-3008: Chat GPT fährt mit

In der Mitte des Armaturenbretts befinden sich die bekannten i-Toggles. Und diese funktionieren exakt so, wie man es von Vorgänger-Modellen des französischen Konzerns gewohnt ist. Bekannt und nach wie vor etwas gewöhnungsbedürftig ist das kompakte, oben abgeflachte Lenkrad, wo­rüber man schauen muss, um die Instrumente abzulesen. Beim E-3008, als erstes Fahrzeug von Peugeot, wird zudem mit der KI-App Chat GPT eingeführt, das während der Fahrt auf den Befehl "OK, Peugeot" nahezu alle Fragen beantwortet.


Peugeot E-5008

Peugeot E-5008 Bildergalerie

Neu ist die Platzierung des Automatikwählhebels: Dieses Bedienelement befindet sich nun rechts vom Lenkrad neben dem Stopp-/Startknopf des Fahrzeugs. Das hat den Vorteil, dass in der Mittelkonsole mehr Platz ist, den die Peugeot-Ingenieure nun für zwei Cupholder, Induktiv-Ladeschale sowie Tasten wie Lautstärke oder den Drive-Mode nutzen. In Summe sitzt man gerne im einigermaßen luftigen Innenraum, der zudem hochwertig und erlesen wirkt. Lobenswert im GT-Modell sind die sehr bequemen Sitze. Hinten könnte man die etwas knappe Beinfreiheit monieren, der Kofferraum wartet dagegen, mit ordentlichen 520 Litern Stauvolumen auf. Vier stabil wirkende Verzurrösen sind an Bord.

Pakete zur Wahl

Ein sinnvolles Paket für Viel- und Dienstwagenfahrer ist sicher das "Winter-Paket" (mit beheizbarer Windschutzscheibe und Gepäckraumtrenn-Netz für 750 Euro) sowie das Panorama-Navigations-Paket (mit 21-Zoll-HD-Curved-Panoramadisplay sowie Echtzeitnavigation mit EV-Routing). Letzteres ist serienmäßig in der GT-Variante enthalten. Verzichten dagegen kann man gut auf das "Sound & Air-Paket" (unter anderem Schiebedach und Soundsystem). Und wenn es die Car Policy erlaubt: Für 3.050 Euro gibt es ein "Leder-Paket". Das sind die ergonomischen Komfortsitze mit AGR-Gütesiegel, die unter anderem eine Massagefunktion beinhalten.


Peugeot E-308 (2024)

Peugeot E-308 (2024) Bildergalerie

Was die Fahr-Performance angeht, bleibt dieser Peugeot E-3008 recht unauffällig. Die wenigsten werden sich daran stören, dass der elektrische Franzose bei 170 km/h eingebremst wird. E-Auto-typisch liegt das volle Drehmoment von 345 Newtonmetern sofort an, die Beschleunigung erfolgt angenehm linear und nicht katapultartig, mit umgerechnet 213 PS ist das Franzosen-SUV auch nicht unvernünftig stark motorisiert.

Gut gefallen hat uns die Abstimmung des Fahrwerks als Kompromiss zwischen hart und zart. Mit knapp 20 kWh Verbrauch kommt man hin, wenn man moderat cruist. Geladen wird der E-3008 mit 11 kW (AC) oder 160 kW (DC). Bien joué!


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Fahrbericht

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Peugeot

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.