-- Anzeige --

Rückblick: Das Autojahr 2018 - April bis Juni

Ein Tiefpunkt des Autojahres 2018: Der ehemalige Audi-Chef Rupert Stadler muss in Untersuchungshaft.
© Foto: picture alliance / Sven Simon

Wichtige Persönlichkeiten, bedeutende Entwicklungen, eindrucksvolle Bilder: Was bewegte die Kfz-Branche im Jahr 2018? Der große AUTOHAUS Jahresrückblick zeigt in vier Folgen die Highlights. Heute: Teil 2.


Datum:
21.12.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

April

1.4. Mobile.de, Autoscout24 und Co bekommen weitere Konkurrenz. Die GGG Gebrauchtwagen-Garantie Gesellschaft bringt eine neue Fahrzeugbörse an den Start.  Auto4you.de will Händlern ab Anfang April "eine faire Alternative" bieten. Nach einem Namensstreit ist die Plattform mittlerweile unter Deineautoboerse.de aktiv.

3.4. BMW bleibt der profitabelste Autokonzern der Welt. Kein anderer Hersteller hat es im vergangenen Jahr geschafft, die Münchner bei der Marge – dem Verhältnis von Umsatz und operativem Ergebnis – zu überflügeln, wie aus einer Auswertung der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY) hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Daimler musste seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr an Suzuki abtreten und wurde Dritter. Volkswagen platzierte sich im Mittelfeld, lag dafür aber bei den Absatzzahlen weltweit an der Spitze.

3.4. Seat Deutschland startet erstmals eine Zusammenarbeit mit dem beliebten Amazon-Lieferdienst "Prime Now". Interessenten können von ihrem Smartphone aus Probefahrten zum individuellen Wunschtermin buchen. Das Angebot gibt es zunächst nur in Berlin, im Mai wird die Aktion auch auf München ausgeweitet.

4.4. Die AUTOHAUS-Redaktion trauert um Bernd Dohrmann. Der Journalist und Branchenkenner stirb am 19. März 2018 im Alter von 64 Jahren. Dohrmann war fast 30 Jahre lang als freier Mitarbeiter für das Fachmagazin AUTOHAUS sowie den Bereich Corporate Publishing tätig. Seine Zusammenarbeit mit dem Verlag hatte bereits unter der Chefredaktion von Prof. Hannes Brachat begonnen.

5.4. Es geht also doch sicher: Keyless-Schließsysteme für's Auto müssen kein Einfalltor für Kriminelle sein, meldet der ADAC. Als erstes Pkw-Modell hat nun der Land Rover Discovery den Funkschloss-Test des Automobilclubs bestanden

6.4. Der ZDK unterstützt eine Petition unter dem Titel "Unlauterer Wettbewerb - Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens", die eine Unternehmerin jüngst beim Deutschen Bundestag eingereicht hat. In ihrer Begründung beruft sich die Unternehmerin auch auf eine Verbände-Initiative gegen den Missbrauch von Abmahnungen aus Profitinteressen.

10.4. Umbau in der VW-Führung: Der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess hat es an die Spitze des weltgrößten Autobauers Volkswagen geschafft: Er löst Matthias Müller als Konzernchef ab, wie der Aufsichtsrat am Donnerstag in Wolfsburg beschloss. Gleichzeitig führt Volkswagen im Zuge eines umfassenden Konzernumbaus neue Markengruppen ein.

16.4. Opel will die Zusammenarbeit mit seinen Vertriebspartnern in Europa auf eine neue Basis stellen. Dazu kündigt der Rüsselsheimer Autobauer Ende April 2018 die bestehenden Händlerverträge mit zweijähriger Frist. Betroffen von dem Schritt seien europaweit alle 1.600 Verträge, erklärt Deutschland-Chef Jürgen Keller im Gespräch mit AUTOHAUS. Hierzulande sind es 385 Handelsbetriebe.

16.4. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) zelebriert in Geislingen die offizielle Verabschiedung von Prof. Willi Diez. Zu dem Event kommt viel und hohe Branchenprominenz zusammen, voran der Daimler-Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche und Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut.

18.4. Nach dem Rücktritt der bisherigen Führungsmannschaft hat die Kfz-Innung München-Oberbayern wieder neue Spitzenvertreter. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in München wählten die Mitglieder Johann Bader aus Mittelstetten-Vogach zum neuen Obermeister. Zu seinen Stellvertretern wurden Hans Maier jun. (Erding) und Heinrich Nadler (Eresing) bestimmt.

19.4. Mobile.de stellt Anpassungen an seiner umstrittenen Preisbewertung in Aussicht . Die Anzahl der Bewertungsattribute wird laut Anbieter um etwa weitere 70 verdoppelt. Dieser zusätzliche Input soll dem Algorithmus helfen, die Fahrzeugbewertungen immer weiter zu verbessern.

20.4. Das erste reine Elektroauto von VW wird Neo heißen. Die Serienversion der erstmals 2016 vorgestellten Kompaktwagenstudie I.D. soll nach Informationen der Zeitschrift "Auto Bild" Ende 2019 zu Preisen von knapp unter 30.000 Euro auf den Markt kommen. Der Fünftürer ist 4,10 Meter lang und damit knapp kürzer als ein Golf, soll innen aber so viel Platz bieten wie ein Passat.

20.4. "Alexa, buche mir einen Reifenwechsel bei Lueg" – Pkw-Kunden des großen Mercedes-Händlers können ab sofort über den Amazon-Sprachassistenten Alexa Werkstatttermine mit dem Autohaus vereinbaren. Entwickelt wird das Tool zusammen mit der Gudat Solutions GmbH.

27.4. Die Tuning-Branche trauert um einen ihrer bekanntesten Vertreter: Bodo Buschmann. Der Gründer und Chef von Brabus stirbt Ende April nach kurzer Krankheit. Er wird nur 62 Jahre alt.


Das Autojahr 2018 - April bis Juni

Bildergalerie

Mai

4.5. In Deutschland scheitern immer mehr Fahrschüler an den Führerscheinprüfungen. Bei mehr als jeder dritten Theorieprüfung sind die Prüflinge im Jahr 2017 durchgefallen, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes hervorgeht. Die bundesweite Durchfallquote ist demnach auf alle Führerscheinklassen bezogen das fünfte Jahr in Folge gestiegen und lag bei 36,8 Prozent (2016: 34,8 Prozent).

4.5. Die amerikanische Justiz klagt Ex-VW-Chef Martin Winterkorn an und will den früheren Top-Manager wegen Betrugs im Abgasskandal zur Rechenschaft ziehen. Dem 2015 zurückgetretenen Vorstandsvorsitzenden wird außerdem Verschwörung zum Verstoß gegen Umweltgesetze und zur Täuschung der Behörden vorgeworfen.

8.5. Der tödliche Unfall mit einem Roboterwagen von Uber geht laut einem Medienbericht nach bisherigen Untersuchungen auf einen Software-Fehler zurück. Der Computer habe die Sensor-Daten, die ein Hindernis auf der Straße anzeigten, ignoriert, weil er sie als einen Fehlalarm einstufte, berichtete die Technologie-Website "The Information" unter Berufung auf informierte Personen. Uber kommentierte den Bericht unter Hinweis auf laufende Ermittlungen nicht.

8.5. Das Durchschnittsauto ist seit 1990 deutlich in die Breite gegangen. Maß es damals im Mittel noch 1,679 Meter, sind es heute laut dem Center Automotive Research (CAR) 1,802 Meter – ein Plus von 12,3 Zentimetern beziehungsweise 7,3 Prozent.

11.5. In Deutschland sind 2017 weniger Autos gestohlen worden als in den Vorjahren. Insgesamt erfasste die Polizei laut der nun vom Bundeskriminalamt veröffentlichten Statistik 33.263 Fälle, 3.125 weniger als 2016. Gegenüber 2013 ist die Zahl der Autodiebstähle sogar um 4.164 gesunken. Aufgeklärt wurden im vergangenen Jahr 8.886 Fälle, was einer Quote von 26,7 Prozent entspricht. In den Vorjahren lag sie zwischen 25,1 und 27,5 Prozent.

17.5. Hyundai Motor Deutschland will die Garantie-Beratung in seinem deutschen Handelsnetz stärken. Dazu hat der Importeur ein dreistufiges Ausbildungsprogramm zur Garantiefachkraft entwickelt.

17.5. BMW-Chef Harald Krüger und Aufsichtsratschef Norbert Reithofer haben eine Panne bei der Abgasreinigung eines Dieselmotors eingeräumt, aber jede Absicht bestritten. "Uns ist vor einigen Jahren ein Fehler unterlaufen", sagt Krüger auf der BMW-Hauptversammlung in München: Bei 11.700 BMW-Fahrzeugen sei irrtümlich eine nicht passende Software aufgespielt worden. Das KBA hatte im März den Rückruf der Autos wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung angeordnet, die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt.

17.5. Deutschland kommt wegen zu schmutziger Luft durch Diesel-Abgase in vielen Städten immer stärker unter Druck: Die EU-Kommission will die Bundesregierung mit einer Klage beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) zur Einhaltung der Grenzwerte zwingen. Letztlich drohen hohe Strafgelder.

22.5. Die Automobilindustrie ist Deutschlands innovativste Branche. Unter den zehn Unternehmen mit den meisten Patentanmeldungen im Jahr 2017 finden sich neun Fahrzeughersteller und Zulieferer, wie eine Statistik des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) in München zeigt. Nummer eins mit 4.038 eingereichten Innovationen ist die Robert Bosch GmbH. Klar dahinter landen der Wettbewerber Schaeffler mit 2.383 Patenten und Autohersteller Ford mit 2.047 Anmeldungen.

25.5. In diesem Jahr 2018, genauer gesagt ab dem 25. Mai 2018, gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Datenschutzrechtliche Sachverhalte, sei es die Verarbeitung von Kundendaten oder der Umgang mit den Daten der Arbeitnehmer, kommen in jedem Betrieb tagtäglich vor und werden in Zukunft noch eher zunehmen. Daher muss sich jeder Unternehmer mit der neuen EU-DSGVO auseinandersetzen, da diese unabhängig von der jeweiligen Firmengröße gilt.

31.5. Als erste Stadt Deutschlands hat Hamburg Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Kraft gesetzt, um die Belastung der Bürger durch gesundheitsschädliche Stickoxide zu reduzieren. Fahrzeuge, die nicht der Euro-Norm 6 entsprechen, dürfen seit Donnerstag auf Abschnitten zweier besonders belasteter Straßen im Bezirk Altona nicht mehr fahren. Anwohner und Anlieger sowie Linienbusse haben weiterhin freie Fahrt.

Juni

4.6. Deutsche Städte sind in Hinblick auf die Mobilität der Zukunft im internationalen Vergleich nur mittelmäßig aufgestellt. Die Analyse "Future of Mobility" der Strategieberatung Arthur D. Little bescheinigt Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart und Hannover deutliches Verbesserungspotential.

11.6. Schwarze Tage für Audi: Nach zwei großen Razzien verdächtigt die Justiz jetzt auch den Vorstandschef Rupert Stadler selbst des Betruges mit manipulierten Dieselautos. Zum ersten Mal durchsuchen die Ermittler seine Privatwohnung in Ingolstadt. Am 18. Juni muss Stadler wegen Verdunklungsgefahr in U-Haft. Die Ermittler werfen dem inzwischen beurlaubten Audi-Chef Betrug vor, weil er nach Aufdeckung der Abgasbetrügereien bei Dieselautos 2015 in den USA weiter manipulierte Autos in Europa habe verkaufen lassen. Stadler wird beurlaubt und der bisherige Vertriebsvorstand Schot auf seinen Posten berufen.

15.6. Im Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg hat Michael Ziegler das Steuer von Harry Brambach übernommen – passend zum 100-jährigen Jubiläum des Landesverbands.

15.6. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) wird die Mitgliedschaft im europäischen Kfz-Dachverband Cecra zum 31. Dezember 2018 beenden. Das hat laut Mitteilung der ZDK-Vorstand auf seiner Mitgliederversammlung am Freitag in Stuttgart beschlossen. Als wichtigsten Grund führte Präsident Jürgen Karpinski das Missverhältnis zwischen dem finanziellen Einsatz des ZDK als größtem Beitragszahler und den Resultaten des Cecra an.

22.6. Daimler hat eine Nachfolgerin für Annette Winkler gefunden. Ab September übernimmt Katrin Adt die Leitung des Produktbereichs Smart.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.