-- Anzeige --

Automobilmesse Erfurt 2019: Neues Konzept, neue Angebote

Die Automobilmesse Erfurt läutet Ende Januar die Saison für die deutsche Kfz-Branche ein.
© Foto: Patrick Neumann/AUTOHAUS

Die 12. Ausgabe der Automobilmesse Erfurt ist mit integrierter Tuningshow sowie Thüringens wohl größtem Gebrauchtwagenmarkt Pflichtprogramm für alle PS-Fans in Mitteldeutschland.


Datum:
10.01.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Automobilmesse Erfurt will mit einem neuen Hallenkonzept sowie erweiterten Angeboten und Services an die Besuchererfolge der letzten Jahre anknüpfen. Wie die Veranstalter jetzt mitteilten, werden zur 12. Ausgabe wieder knapp 30.000 PS-Fans in den drei Messehallen und auf dem Außengelände erwartet. Mit 30 Automarken und insgesamt 140 Ausstellern gebe es vom 25. bis 27. Januar eine noch größere Bandbreite als im Vorjahr, hieß es.

Dem neuen Konzept zufolge präsentieren sich die wichtigsten Markenhändler nun in Halle 1 und 2. Die Halle 3 ist für die parallel stattfindende Tuningmesse reserviert. Dadurch soll der kontinuierlich wachsende Individualisierungsbereich nicht nur eine größere Fläche bekommen, sondern auch einen besseren Zugang zum neuen Außenbereich für Driftshows und Sonderveranstaltungen. Komplett neu ist die GW-Ausstellung auf dem Freigelände der Messe Erfurt. Sie sei mit ca.6.000 Quadratmetern der wohl größte Gebrauchtwagenmarkt Thüringens, erklärten die Organisatoren.

Zu den Auto-Neuvorstellungen gehören in diesem Jahr unter anderem der Honda CR-V Hybrid sowie der Toyota RAV4. Ein weiteres Highlight kommt aus der Manufaktur von Roland Gumpert mit dem Elektro-Supersportler Gumpert RG Nathalie. Anlaufstelle für alle Motorsport-Begeisterte dürfte der Stand der Stadtwerke Erfurt werden: Dort wird der von Audi Sport als letzter gebaute Sportwagen-Prototyp nach LMP1-Reglement, der legendäre Audi R18 612 (RP6) mit mehr als 1.000 PS, zu bestaunen sein. Für Samstag und Sonntag ist zudem der Besuch des bekannten Fernsehmoderators Jean Pierre Kraemer (J.P. Performance) angekündigt.

Die Automesse in Erfurt hat sich als Mitteldeutschlands wichtigster Branchentreff rund um Fahrzeugpremieren, Tuning, US-Cars, Oldtimern und Motorsport etabliert. Traditionell wird sie von einem hochrangigen Landespolitiker eröffnet, in diesem Jahr von Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Erwartet werden auch wieder zahlreiche Vertreter von Herstellern, Zulieferern und Händlern. (rp)

Fast Facts – Automobilmesse Erfurt 2019

Öffnungszeiten:

Fr 12 – 20 Uhr

Sa, So 9 - 18 Uhr

Eintrittspreise:

Tageskarte 10,00 Euro

ermäßigter Eintritt* 8,00 Euro (für Studenten, Schüler, Rentner, Schwerbehinderte und Arbeitslose)

Familienkarte** 21,00 Euro

Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Special Ticket "Friends Friday" 18,00 Euro

Nachmittags-Ticket (gilt nur am Freitag ab 15 Uhr) 6,00 Euro

Wochenend-Ticket (gilt für Samstag und Sonntag) 16,00 Euro

Informationen:

www.automobilmesse-erfurt.de

www.facebook.com/Automobilmesse.Erfurt


Automobilmesse Erfurt 2018

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.