-- Anzeige --

GDV-Auswertung: Preise für Pkw-Ersatzteile steigen weiter

GDV-Auswertung: Preise für Pkw-Ersatzteile steigen weiter
Die Preise für Auto-Ersatzteile sind in den vergangenen zwölf Monaten um sechs Prozent gestiegen.
© Foto: SP-X

Laut einer Auswertung der Versicherungswirtschaft werden Ersatzteile Jahr für Jahr teurer. In den vergangenen zwölf Monaten betrug das Plus sechs Prozent. Das liegt auch am "Quasi-Monopol" der Autohersteller auf Karosseriebleche und ähnliches.


Datum:
06.10.2021
Autor:
dpa/tm
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit 2013 beobachtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Entwicklung der Preise für Pkw-Ersatzteile. Tendenz steigend. So auch im aktuellen Zeitraum August 2020 bis 2021: Hier haben die Preise auf Basis einer aktuellen Untersuchung des GDV noch einmal deutlich angezogen.

Sie legten innerhalb eines Jahres um sechs Prozent zu - und damit im Vergleich zur Inflationsrate überdurchschnittlich. Ein Teil ist besonders teuer geworden: "Ein Kühlergrill kostete Ende August fast neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor", erklärte die GDV-Hauptgeschäftsführerin Anja Käfer-Rohrbach am Mittwoch.

Die deutschen Versicherer analysieren die Preise für Ersatzteile alljährlich, weil diese bei Reparaturkosten nach Unfällen eine maßgebliche Rolle spielen. Im Langfristvergleich ist die stete Teuerung der Autoteile noch auffälliger: Laut GDV haben die Autohersteller ihre Ersatzteilpreise seit 2013 um fast 44 Prozent erhöht, nahezu das Dreifache der allgemeinen Inflationsrate von 13 Prozent. Kofferraumklappen wurden in diesem Zeitraum den Berechnungen zufolge um 60 Prozent teurer, Rückleuchten um 67 Prozent.

"Kein freier und fairer Wettbewerb"

Die Versicherungswirtschaft beklagte das "Quasi-Monopol" der Hersteller für viele Ersatzteile. Das bezieht sich auf den Designschutz für sichtbare Karosserieteile, weswegen es für viele Komponenten keine günstigeren Fremdfabrikate gibt. "Autofahrer und Werkstätten können viele Ersatzteile nur vom Hersteller des Autos kaufen, es gibt auf diesem Markt keinen freien und fairen Wettbewerb", kritisierte Käfer-Rohrbach. Eine bereits beschlossene Gesetzesänderung sieht zwar eine Änderung vor, schreibt die bestehenden Rechte der Autohersteller aber bis ins Jahr 2045 fest (wir berichteten).

Für die Untersuchung wurden die Ersatzteilpreise unterschiedlicher Fahrzeugtypen verglichen. Die Auswahl umfasst aktuell 34 Fabrikate mehrerer Hersteller und Kleinwagen ebenso wie Oberklasse-Modelle. Für jedes Fahrzeug wurden die Preise von bis zu 20 – im zeitlichen Verlauf vergleichbaren – Ersatzteilen erhoben, die nach Unfällen häufig ausgetauscht werden müssen.

Entwicklung der Ersatzteilpreise
© Foto: GDV
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.