-- Anzeige --

Jahresbilanz: Bentley feiert Absatzrekord

Meistverkauftes Bentley-Einzelmodell war im vergangenen Jahr der Bentayga. Dieser erhielt 2020 zudem ein Facelift.
© Foto: Bentley

Anders als viele Konkurrenten erreicht der britische Luxus-Autohersteller 2020 ein leichtes Verkaufsplus. In Deutschland dagegen gab es ein dickes Minus. Nun steht die Transformation zur Elektro-Marke auf der Agenda.


Datum:
11.01.2021
1 Kommentare

-- Anzeige --

Luxus läuft - auch in der Krise: Bentley hat 2020 mehr Autos als je zuvor in seiner 101-jährigen Geschichte verkauft. Insgesamt lieferte der Hersteller 11.206 Fahrzeuge aus. Das ist weniger als ursprünglich geplant, entspricht aber immer noch einem Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2019 lag das Wachstum noch bei fünf Prozent. "Auch wenn wir vor Ausbruch der Pandemie einen höheren Umsatz erwarteten, ist es angesichts des Ausmaßes der weltweiten Einschränkungen, die für einen Großteil des letzten Jahres galten, ein klarer Beweis unserer Leistungsfähigkeit, dennoch Absatzzahlen in Rekordhöhe zu erreichen", erklärte Bentley-Chef Adrian Hallmark.

Als maßgeblichen Treiber für den Erfolg sieht Bentley eine bessere Fahrzeugverfügbarkeit sowie die Einführung neuer Modelle. Hierzu zählt vor allem das Facelift des Bentayga, der mit einem Anteil von 37 Prozent am Gesamtumsatz mit Abstand das erfolgreichste Einzelmodell darstellte. Die Modelle Continental GT (24 Prozent) und GT Convertible (15 Prozent) bilden mit zusammen 39 Prozent die erfolgreichste Modellreihe.

Im Zuge der Pandemie musste die VW-Tochter die Produktion im März für sieben Wochen unterbrechen und für neun Wochen um die Hälfte reduzieren. Diese Zeit habe man genutzt, um die Produktion coronakonform umzubauen. Das sei entscheidend gewesen, um die weltweite Nachfrage zu bedienen und das gute Ergebnis einzufahren, so Hallmark. Trotz der stabilen Nachfrage hat das Unternehmen im Juni allerdings den Abbau von 1.000 Stellen angekündigt.

Wachstum in China, Absatzeinbruch in Europa

Der größte Markt für Bentley war 2020 der amerikanische (Nord- und Südamerika) mit 3.035 Fahrzeugen (plus vier Prozent). Dahinter folgt der chinesische Markt, der mit einem Wachstum von 1.940 auf 2.880 Fahrzeuge (plus 48 Prozent) der maßgebliche Wachstumstreiber war. In Europa (ohne den Heimatmarkt Großbritannien) dagegen ging die Nachfrage um 18 Prozent von 2.670 auf 2.193 Fahrzeuge zurück. Das Minus auf dem deutschen Markt lag von Januar bis November bei 12,8 Prozent, was einem Rückgang von 687 auf 599 Einheiten entspricht. Zahlen für das Gesamtjahr lagen zunächst noch nicht vor. Wichtigste Modellreihe war der Continental GT mit 411 Fahrzeugen.

Für 2021 zeigt sich die Luxusmarke "vorsichtig optimistisch". In diesem Jahr steht unter anderem ein Facelift für den Bentayga Hybrid an. Das Modell ist eines von neun Modellen, das 2021 im Rahmen der "Beyond 100-Strategie" eingeführt werden. Deren Ziel ist die Transformation zur reinen Elektro-Marke bis 2030. Bis 2023 soll dabei zunächst jedes Modell auch als Hybrid-Variante erhältlich sein. Ab 2026 wird es dann nur noch Plug-In-Hybride und reine E-Autos geben. Ab 2030 sollen dann auch die Plug-In-Hybride Geschichte sein. (aw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


GS

11.01.2021 - 18:45 Uhr

Tja was soll man sagen - den 1% geht's eben blendend. Die 99% müssen halt mit dem Fahrrad -maximal mit dem Fiat 500er oder Up- ins Hamsterrad. Schöne neue Welt.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.