-- Anzeige --

Kia Sorento: Ein Facelift, das sofort ins Auge sticht

Neuer Kia Sorento ist ab 2024 bei den Händlern.
© Foto: Kia

Kia hat sein großes SUV Sorento überarbeitet: Die neue Optik fällt sofort auf - aber auch bei Komfort und Assistenzsystemen haben die Korenaer deutlich nachgelegt.


Datum:
30.11.2023
Autor:
tibü/AH
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kia hat sein großes SUV Sorento überarbeitet. Das Fahrzeug präsentiert sich mit veränderter Optik, neuen Karosseriefarben, Komfort- und Design-Upgrade des Interieurs sowie neuen Techniken und Assistenzsystemen.

Optisch hat sich der Sorento im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich verändert, er tritt nun viel kraftvoller auf: Die neue Motorhaube mit klarer Struktur und das Kia-Logo in der Mitte verleihen dem SUV ein markanteser Aussehen. Die vertikalen Scheinwerfer sind nun vom Grill getrennt und korrespondieren mit den ebenfalls vertikalen Rückleuchten. Der Grill selbst wurde ebenfalls neu gestaltet und besitzt jetzt ein dreidimensionales Gitter.


Kia Sorento (2024)

Kia Sorento (2024) Bildergalerie

Kia Sorento mit bis zu sieben Sitzen

Der Sorento ist mit fünf, sechs oder sieben Sitzen erhältlich. Zur Wahl stehen beim Antrieb weiterhin der serienmäßig allradgetriebene Plug-in Hybrid als Topmotorisierung sowie der Vollhybrid und der 2,2-Liter-Diesel, die jeweils als Allradler oder Fronttriebler angeboten werden. Der Plug-in und der Vollhybrid rollen auf 19-Zoll-Rädern, für die Dieselversion stehen 18- oder 20-Zoll-Felgen zur Wahl.


Kia Elektrostrategie

Kia Elektrostategie Bildergalerie

Auffällig im im Interieur ist das neue Design von Armaturenbrett und Zentralkonsole. Das gewölbte Panoramadisplay, das den Navigations-Touchscreen und das digitale Kombiinstrument beinhaltet, sind die Hingukcer im Innenraum. Unterhalb des Touchscreens bietet eine neue Multi-Mode-Bedieneinheit mit zwei Drehreglern und einer Reihe von Sensortasten direkten Zugriff auf die wichtigsten Infotainment- und Klimatisierungsfunktionen.

Neue Assistenzsysteme für den Kia Sorento

Auch bei der Technik haben die KOreaner nachgerüstet: Der Sorento wurde auch mit neuen Techniken und Assistenzsystemen ausgestattet:

  • Fingerabdruck-Erkennung für die individuelle Fahrzeugbedienung
  • Digitaler Autoschlüssel („Digital Key 2.0“)
  • Digitaler selbstabblendender Innenspiegel
  • Head-up-Display mit nun 10 Zoll Diagonale (statt vorher 8,5 Zoll)
  • Touchscreen, dessen Diagonale nun 12,3 Zentimeter misst (bisher 10,25 Zoll)
  • Optimierte Rundumsichtkamera (Surround View Monitor) mit dreidimensionaler Darstellung

Für Dienstwagenfahrer stehen neue Komfortsitze zur Verfügung:

  • Premium-Relaxation-Sitze für Fahrer und Beifahrer mit Liegeposition
  • Ergo Motion-Fahrersitz mit Massagefunktion und verstellbaren Seitenwangen

Einen Preis hat Kia noch nicht verraten. Die Dieselversion ist ab Januar bestellbar, die beiden Hybridmodelle folgen im Laufe des ersten Quartals 2024.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.