-- Anzeige --

Personalie: Jürgen Keller wird neuer Chef bei Hyundai Deutschland

Personalie: Jürgen Keller wird neuer Chef bei Hyundai Deutschland
Opel-Deutschland-Chef Jürgen Keller wechselt zu Hyundai.
© Foto: Patrick Neumann/AUTOHAUS

Jürgen Keller, Deutschland-Chef von Opel, wird zum 1. Juli hin Geschäftsführer bei Hyundai Deutschland. Seine Nachfolge tritt Ulrich Selzer an, der bereits seinen Abschied bei VW Pkw angekündigt hatte.


Datum:
05.02.2019
8 Kommentare

-- Anzeige --

Jürgen Keller (53), bisher Opel-Deutschland-Chef, verlässt die Rüsselsheimer – er wird am 1. Juli 2019 Geschäftsführer bei Hyundai Deutschland. Nach dem Weggang Markus Schricks Mitte 2018 blieb die Position bei Hyundai unbesetzt. 

Keller war seit 1. Januar 2014 Verkaufschef von Opel Deutschland. Er arbeitete bereits seit 1993 in der GM-Organisation. Zwischen 2010 und 2012 hatte er schon einmal die Position als Vertriebsdirektor bei Opel inne. Davor war der ehemalige Leistungsschwimmer unter anderem Geschäftsführer von General Motors in Österreich, von Chevrolet Deutschland und von Opel Special Vehicles (OSV).

"Herr Keller ist ein ausgewiesener Vertriebsexperte und kennt das Automobilgeschäft in Deutschland seit vielen Jahren. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm als Geschäftsführer unsere bisherigen Erfolge fortschreiben können", freut sich Seong Nam Kim, Präsident Hyundai Motor Deutschland, auf die Zusammenarbeit.

Nachfolger von Keller wird Ulrich Selzer (54), bisheriger Leiter Vertrieb Deutschland von VW Pkw. Dass Selzer Volkswagen verlassen wird, war Anfang Februar bekannt geworden. Der Automanager war 2014 zu Volkswagen gestoßen, zunächst verantwortete er bei der spanischen Tochter Seat den Bereich "Global Sales". Ende 2016 wurde er bei der Kernmarke der Wolfsburger Vertriebsleiter für den Heimatmarkt. Vor seinem VW-Engagement hatte Selzer verschiedene internationale Führungsfunktionen bei General Motors, BMW und Toyota/Lexus inne, unter anderem als Geschäftsführer bei Toyota Deutschland. (AH)

Ulrich Selzer
Ulrich Selzer, bisheriger Leiter Vertrieb Deutschland von VW Pkw, wird neuer Opel-Deutschland-Chef.
© Foto: Agentur StilEcht / Arkadius Koll
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Frank Hess

05.02.2019 - 18:33 Uhr

Der Manager Selzer mit seinen Stationen bei General Motors, BMW, Toyota/Lexus, Seat, VW und jetzt Opel, zeichnet sich offensichtlich durch höchste Flexibilität aus. Insbesondere wenn er Unternehmern, die seit über 50 Jahren einen VW Handelsvertrag mit Leben erfüllen, einen Vortrag über die Markenwerte und Markenloyalität hält. Genau mein Humor.


Dieter Klaiber

05.02.2019 - 18:50 Uhr

Schade um Jürgen Keller, das war ein wirklich ganz Guter. Hoffentlich kann Herr Selzer die Notwendigkeit der Eigenständigkeit im PSA erhalten. Opel muss Opel bleiben; bei manchen Alt-Opelfahrern und auch bei den Händlern sind Sorgenfalten auf der Stirn.


Seb Fr

05.02.2019 - 19:25 Uhr

Frank Hess, genau das dachte ich mir letzte Woche auch mal wieder von Herrn Selzer. Ein Manager der nichts für "seine" Marke übrig hat. Wenn es nicht nach Herrn Selzer geht, geht Herr Selzer eben. Sehr unglaubwürdige Person, Loyalität schaut anders aus.


Ex Opelhändler

05.02.2019 - 20:46 Uhr

Der Weggang von Herrn Keller ist für Opel und im Besonderen die Opelhändler eine Katastrophe. Herr Keller ist wahrscheinlich der letzte im oberen Management mit gelbem Blut in seinen Adern. Ich habe selten einen Menschen erlebt, der selbst in schwersten Zeiten zu Opel gestanden hat ohne die Händler zu belügen. Bei Herrn Keller zählt das gesprochene Wort. Mit dieser Ehrlichkeit hat Herr Keller auch Themen vertreten die uns Händlern nicht gepasst haben, trotzdem hat man mit gegenseitigem Verständnis eine Lösung finden können. Glückwunsch Hyundai, alles richtig gemacht. Vielleicht findet der eine oder andere verunsicherte Opel Außendienstler eine neue Heimat bei den Koreanern ... es gibt da einige Gute.


Max Müller

06.02.2019 - 07:24 Uhr

Ich halte von der Personalie Ulrich Selzer nichts. Seine übermäßig häufigen Jobwechsel rufen bei mir Skepsis hervor. Ich zweifel daher an der Loyalität, Treue, Teamfähigkeit und der Ausdauer von Ulrich Selzer. Da vorauszusehen ist, dass Herr Ulrich Selzer die Stelle ohnehin nach relativ kurzer Zeit wieder wechselt, lohnt sich für Opel die Investition in ihn höchstwahrscheinlich nicht.


Hubi

06.02.2019 - 21:44 Uhr

Wer bei Opel bleibt ist selber schuld. Kommentar zu Jürgen Keller. Und wieder einer weniger.


autofan

07.02.2019 - 13:16 Uhr

Ich kenne Herrn Keller noch sehr gut aus meiner Zeit bei Opel.Das ist für das Unternehmen sehr bitter und ein fatales Zeichen nach außen.Ich kenne ihn nur als sehr sehr loyalen Opel Menschen mit eingebranntem Blitz im Herzen. Was muss da passiert sein, dass dieser Mann mit Rückgrat geht ???!!!Ich wünsche Herrn Keller alles Gute bei seinem neuen Arbeitgeber.


Ahelmut

09.02.2019 - 11:12 Uhr

Ich kenne Herrn Keller nicht persönlich, aber nach meinen Informationen hat er bei Opel gute Arbeit geleistet. Hyundai in Deutschland ist auch ein derzeit gefragtes Automobilprodukt, aber es handelt sich im Prinzip um eine Importgesellschaft, die wesentlich weniger Spielraum hat, als ein Hersteller vor Ort. Viele Fahrzeuge sind für einen globalen Markt gefertigt und oft nicht immer kompatibel mit aktuellen Tendenzen. Vor vielen Jahren war die japanische Marke Honda auch mal ein hochw. Autoprodukt in Deutschland, das mit ordentlichem Image besetzt war und auch Marktanteile von knapp 1,8% erzielt hat und heute spielen sie auf unserem Markt nur noch eine Außenseiterrolle. ( weniger als 0,5 % Marktanteil )


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.