-- Anzeige --

Pläne: Kurzarbeit auch bei Opel Eisenach

In Eisenach baut Opel den dreitürigen Corsa.
© Foto: Jens-Ulrich Koch/dapd

Laut Betriebsrat geht es in der lokalen Vereinbarung um zehn Früh- und Spätschichten im September. Für die Mitarbeiter soll der Verdienstausfall maximal sechs Prozent betragen.


Datum:
24.08.2012
2 Kommentare

-- Anzeige --

Auch Opel in Eisenach will im September seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Zunächst gehe es in der lokalen Vereinbarung um zehn Schichten im kommenden Monat, sagte am Freitag Betriebsratsvorsitzender Harald Lieske auf dpa-Anfrage. Für die Mitarbeiter werde der Verdienstausfall maximal sechs Prozent betragen. Betroffen seien die Früh- und die Spätschicht; für die Nachtschicht sei die Arbeitszeit bereits seit Frühjahr auf vier Tage die Woche verkürzt. Über die Pläne zur Kurzarbeit bei Opel Eisenach hatte zuvor der "MDR Thüringen" berichtet.

In Eisenach wird der dreitürige Corsa produziert, bei dem zuletzt der Absatz wegen der wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Südeuropa zurückgegangen sei. Die Vorbereitungen für den neuen Kleinwagen Adam liefen dessen ungeachtet weiter, betonte Lieske. Das Auto soll Anfang 2013 bei den Händlern stehen. Das Thüringer Opel-Werk hat etwa 1.600 Beschäftigte.

Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass Opel Mitarbeiter wegen des schwachen Absatzes seiner Autos am Standort Rüsselsheim und im Komponentenwerk Kaiserslautern ab September in Kurzarbeit schickt (wir berichteten). (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Thommy K

24.08.2012 - 17:21 Uhr

Jetzt dürfte es wirklich jeder mitbekommen haben , liebe Redaktion ... Opel hat nur einmal Kurzarbeit für seine Marke angemeldet und das muss man nun nicht wirklich 3-4mal das gleiche Thema hier breit treten ...


GERHARDT Erich

24.08.2012 - 17:58 Uhr

Bravo, dieses Restyling ist wirklich gelungen.Die Form wurde wurde geschmackvoll verändert,ohne viel Sicken und Buckel wie man es bei vielenanderen SUV's sieht.Auch die neuen Motorisierungen gehen in dierichtige Richtung.Wenn die Finition so gut ist wie es auf denBildern aussieht, wird der neue Land Rover Freelanderseinen Erfolg haben.Bleibt nur noch die Frage der Preise offen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.