-- Anzeige --

Produktion: Opel baut Mokka II in Eisenach

Opel will die Modelle Corsa und Adam (Bild) aus Eisenach abziehen. Dafür kommt die Mokka-Produktion nach Thüringen.
© Foto: Opel

Im Opel-Werk Eisenach laufen bisher Corsa und Adam vom Band. Das soll sich 2019 ändern. Der Autohersteller plant einen "Modelltausch" zwischen Eisenach und Saragossa.


Datum:
16.12.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Opel ordnet die Produktionsstrukturen für seine Kleinwagenflotte neu. Die nächste Generation des Kleingeländewagens Mokka soll von 2019 an im Werk in Eisenach gebaut werden, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Dafür soll der Thüringer Opel-Standort die Fertigung der Kleinwagen Corsa und Adam verlieren, deren Nachfolgemodelle künftig im Werk in Saragossa (Spanien) vom Band laufen sollen. Von der Zuordnung der einzelnen Modelle an einen Standort verspricht sich der Autobauer mehr Effizienz in der Produktion.

In einer Betriebsversammlung in Eisenach wurden die Pläne am Freitag vorgestellt. Mit dem Mokka erhalte das Werk in Thüringen ein Modell mit hohen Verkaufszahlen, sagte ein Opel-Sprecher. Dies bringe Aufträge und Auslastung. Nach Konzernangaben wurden bislang 670.000 Fahrzeuge des derzeit noch in Saragossa gefertigten Klein-SUV verkauft. Derzeit fährt das Eisenacher Werk mit 1.800 Beschäftigten wegen der Absatzprobleme in Großbritannien nach dem Brexit-Votum Kurzarbeit. Deren Ende ist nach Angaben des Sprechers nicht absehbar.

Diese Kurzarbeit habe zu einer Verunsicherung bei der Belegschaft über die Zukunft des Standorts geführt, sagte der Eisenacher Betriebsratsvorsitzende Bernd Lösche. Die jetzige Entscheidung sei deshalb eine gute für Eisenach. "Jetzt können wir entspannter in die Weihnachtsferien gehen." Auch Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht den Standort Eisenach nachhaltig gestärkt und langfristig gesichert.

Opel-Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug betonte, die Entscheidung sichere die Arbeitsplätze in beiden Werken und schaffe Perspektiven. Opel beschäftigt derzeit rund 34.500 Mitarbeiter in Europa, davon 16.500 in Deutschland. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.