-- Anzeige --

Produktionskosten: E-Autos schlagen Verbrenner

15.03.2024 10:21 Uhr | Lesezeit: 2 min
Die Produktionskosten von E-Autos dürften in wenigen Jahren unter denen von Verbrenner-Pkw sinken.
© Foto: VW

Ein Hemmschuh für den Hochlauf der E-Mobilität sind die vergleichsweise hohen Kosten für die Fahrzeuge. Doch schon 2027 könnten Stromer günstiger hergestellt werden als Verbrenner.

-- Anzeige --

Ab 2027 könnten die Herstellungskosten von Elektroautos unter die von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren sinken. Das ist einer der Kernaussagen einer kürzlich veröffentlichten Prognose des amerikanischen Marktanalysten Gartner. Als Hauptgründe für sinkende Kosten werden darin zentralisierte Fahrzeugarchitekturen sowie vereinfachte Produktionsverfahren wie das von Tesla etablierte "Gigacasting" genannt. Gigacasting ist eine Technologie, mit der große Bauteile wie ein Chassis in einem Arbeitsgang effizienter und schneller hergestellt werden können. Geringere Produktionskosten durch sinkende Batteriepreise werden dagegen erst zu einem späteren Zeitpunkt erwartet.

Die durch neue Produktionsverfahren erzielten Kostenvorteile dürften aus Verbrauchersicht allerdings auch Nachteile mit sich bringen. Gartner erwartet im Gegenzug nämlich teurere Reparaturen. Unfälle, bei denen Chassis oder Batterie beschädigt werden, könnten bis zu 30 Prozent höhere Reparaturkosten verursachen. Gutachter dürften daher verunfallte Elektroautos häufiger als Totalschaden einstufen. Das wiederum könnte die Kosten für die Kfz-Versicherung in die Höhe treiben, prognostiziert die Unternehmensberatung. 

Markt wächst weiter – Konsolidierung erwartet

Die Analyse sagt außerdem einen wachsenden Markt für Elektroautos voraus. Nach den Schätzungen werden dieses Jahr weltweit 18,4 Millionen und 2025 20,6 Millionen E-Fahrzeuge verkauft. Gleichzeitig prognostiziert Gartner eine Konsolidierung auf Seiten der Autohersteller. Auf den Goldrausch folge das "Survival of the fittest", heißt es. Diesem sollen bis 2027 15 Prozent der in den letzten zehn Jahren gegründeten Elektroautohersteller zum Opfer fallen, die entweder von Konkurrenten geschluckt werden oder in Konkurs gehen.


Die größten Elektroautobauer der Welt 2023 – Top 10

Tesla Model 3, Model S und Model Y Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Produktion

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.