-- Anzeige --

Wegen Verlust 2020: Dividende bei Conti soll ausfallen

Conti steckt in einem komplexen Umbau zu mehr Elektronik, Sensorik und Software.
© Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress/Robert Schmiegelt/Geisler-Fotopr

Wegen eines negativen Konzernergebnisses 2020 will das Unternehmen der Ende April anstehenden Hauptversammlung den Verzicht auf eine Ausschüttung vorschlagen.


Datum:
22.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wegen der schwierigen Geschäftslage sollen die Aktionäre von Continental für das Corona-Jahr 2020 keine Dividende erhalten. Das Unternehmen stellte nach Prüfung der Bücher ein negatives Konzernergebnis fest. Daher werde man der Ende April anstehenden Hauptversammlung den Verzicht auf eine Ausschüttung vorschlagen, hieß es am Freitagabend. Für das Jahr davor hatte es noch drei Euro je Anteilsschein gegeben, trotz ebenfalls roter Zahlen.

Finanzvorstand Wolfgang Schäfer hatte bereits im vergangenen November angedeutet, dass eine Wende in die Gewinnzone nicht mehr gelingen könnte. Angesichts der Konjunkturkrise und abnehmender Verkäufe in der Pandemie war damit zumindest eine verringerte Gewinnbeteiligung der Eigentümer absehbar gewesen. Im zweiten und dritten Quartal 2020 hatte Conti unterm Strich hohe dreistellige Millionenverluste eingefahren. Das laufende Geschäft war im dritten Jahresviertel dann wieder stabiler. Doch der Strukturwandel und die trüben Aussichten für die weltweite Autoproduktion halten die Branche unter Druck.

Betriebsratschef Hasan Allak hatte mit Blick auf den internen Sparkurs Verzicht von den Aktionären verlangt und bereits vorgeschlagen, dass für 2020 gar keine Dividende ausgezahlt wird. "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben unter anderem mit der befristeten Aussetzung der Konzern-Erfolgsbeteiligung einen deutlichen Beitrag geleistet, um Kosten zu senken", sagte er – "von den sehr schmerzvollen Jobverlusten ganz zu schweigen". Andere Gruppen müssten ebenfalls "spürbare Beiträge leisten".

Conti steckt in einem komplexen Umbau zu mehr Elektronik, Sensorik und Software. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.