Array Automobilzulieferer Hella: Düsterer Ausblick für 2020 - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Automobilzulieferer Hella: Düsterer Ausblick für 2020

Automobilzulieferer Hella
Düsterer Ausblick für 2020
Hella Lippstadt
Hella rechnet damit, seine Jahresziele klar zu verfehlen.
© Foto: Hella
Zum Themenspecial Corona-Krise

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie rechnet der Lichtspezialist Hella damit, seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr nicht zu erreichen. Man werde die angepeilten Umsätze und Ergebnisse klar verfehlen.

Der Automobilzulieferer Hella rechnet aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit dem Verfehlen seiner Jahresziele. Die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 werde nicht erreicht, teilte das MDax-Unternehmen am Mittwoch im westfälischen Lippstadt mit. Man werde deutlich unter den angepeilten Zielen liegen. Ein genauer Wert lasse sich derzeit nicht beziffern.

Hella hat wegen der Coronakrise ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen, das weitere Einsparungen von Personal- und Sachkosten beinhaltet. Außerdem werde Kurzarbeit an deutschen Standorten vorbereitet. Weitere Maßnahmen, etwa Kurzarbeit auch an anderen Standorten oder vorübergehende Werksschließungen, würden in Betracht gezogen, hieß es weiter.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2019/2020 (bis Ende Februar) bekam der Licht- und Elektronikspezialist die ohnehin maue Autokonjunktur erneut zu spüren. So sank der währungs- und portfoliobereinigte Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 4 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) sackte um 15 Prozent auf 347 Millionen Euro ab. Die entsprechende Marge ging um einen Prozentpunkt auf 7,2 Prozent zurück. Damit liege der Konzern laut Mitteilung aber bisher im Rahmen der Erwartungen.

Hella will seine detaillierten Zahlen für die ersten drei Quartale wie geplant am 2. April vorlegen. (dpa)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten