250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

BMW-Handel: Rhein-Gruppe wächst in Oberfranken

BMW-Handel
Rhein-Gruppe wächst in Oberfranken
Das Autohaus Degner in Hof schlüpft unter das Dach der Rhein-Gruppe.
© Foto: Autohaus Degner GmbH

Großer Deal im BMW-Handel: Die Heermann und Rhein GmbH erwirbt die Autohäuser Herrnleben und Degner in Bayreuth bzw. Hof. Alle Mitarbeiter werden übernommen.

Die Rhein-Gruppe expandiert in Oberfranken. Die Handelsgruppe erwirbt zum neuen Jahr die BMW-Autohäuser Herrnleben in Bayreuth und Degner in Hof. Damit wachse die Zahl der Standorte um vier Betriebe, teilte die Autohaus Heermann und Rhein GmbH in Heilbronn mit. Künftig würden an 25 Standorten die Marken BMW, BMW Motorrad, Mini und Iveco Nutzfahrzeuge vertreten.

"Wir freuen uns, die neuen Autohäuser als Teil unserer Unternehmensfamilie zu wissen und sind sehr zuversichtlich, in Oberfranken erfolgreich zu werden", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Rhein. Bis dato arbeiten 1.200 Mitarbeiter für die Rhein-Gruppe, im Januar kommen 130 weitere hinzu.

Das Autohaus Herrnleben ist den Angaben zufolge an den Standorten Bayreuth und Kulmbach aktiv. Das Unternehmen steht seit 65 Jahren für die Marke BMW in der Wagner-Stadt und verkauft heute mit 70 Mitarbeitern rund 1.000 Fahrzeuge pro Jahr. Die komplette Belegschaft geht auf den neuen Erwerber über.

"Unternehmen zukunftsfest machen"

"Wir haben innerhalb der Familie sehr lange darüber diskutiert, wie wir unser Unternehmen mit Blick auf die starken Branchenveränderungen zukunftsfest machen", sagte Inhaber Ralph Herrnleben. "Wir sind froh, mit der Rhein-Gruppe einen fairen und zuverlässigen Partner gefunden zu haben, der die Betriebe und Arbeitsplätze erhält."

Ähnlich äußerte sich Siegfried Degner, geschäftsführender Gesellschafter des Autohauses Degner: "Wir betrachten es als unsere Verpflichtung, nach vorne zu schauen. Nach unserer Überzeugung gehört die Zukunft großen, wirtschaftlich starken Gruppen. Darum haben wir die Gespräche mit der Rhein Gruppe gesucht. Heute sind wir mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden." Sein Unternehmen verkauft mit 60 Mitarbeitern in Hof und Naila circa 500 neue und gebrauchte BMW- bzw. Mini-Fahrzeuge. 1967 hatte der Senior das Autohaus in Hof gegründet. (rp)


Sie wollen mehr über die stärksten Branchenplayer wissen? Hier geht's zu den Top 100 Händlergruppen in Deutschland.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu BMW
Mehr zu BMW
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten