250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Corona-Krise: Opel will Online-Verkauf so schnell wie möglich voranbringen

Corona-Krise
Opel will Online-Verkauf so schnell wie möglich voranbringen
Mit zahlreichen Maßnahmen will Opel die Handlungs- und Wettbewerbsfähigkeit seines Handelsnetzes in der gegenwärtigen Ausnahmesituation verbessern.
© Foto: picture alliance/Horst Galuschka/dpa
Zum Themenspecial Corona-Krise

Jetzt auch hat Opel sein Corona-Hilfspaket für den Handel veröffentlicht. Auch für die Marke mit dem Blitz werden die CO2-Ziele ausgesetzt.

Von Doris Plate

Am Donnerstag hat auch Opel in Abstimmung mit dem Handel und der Opel Bank sein Hilfspaket für den Handel zur Bewältigung der Corona-Krise vorgelegt. Unter anderem gibt es für die Partnerbetriebe in Deutschland Kostenreduktionen bei Neu- und Gebrauchtwagen, Erleichterungen bei den Standards und Verkaufsprogrammen sowie Liquidität unterstützende Maßnahmen. Der Online-Verkauf soll so schnell wie möglich vorangetrieben werden und es gibt Unterstützung bei Aftersales-Kampagnen.

"In diesen schwierigen Zeiten ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit besonders wichtig", sagte Deutschland-Chef Andreas Marx in Rüsselsheim. "Wir haben gemeinsam mit den Händlervertretern einen Maßnahmenkatalog entwickelt, der pragmatische Lösungen für die Herausforderungen dieser Zeit bietet."

Der Verband Deutscher Opel Händler (VDOH) bleibe mit dem Hersteller im täglichen Dialog, um – soweit im April 2020 notwendig – kurzfristig weitergehende bzw. fortführende Entscheidungen treffen zu können, erklärte dessen Sprecher Peter Müller. Der VDOH-Vorstand sei sich der kritischen Situation für Handel und Hersteller bewusst und werde sehr eng und konstruktiv mit dem Hersteller und der Bank zusammenarbeiten. Müller: "Wir suchen und finden gemeinsam Lösungen, um den Handel zu entlasten und die Liquidität für das Überleben unserer Betriebe zu sichern. Gemeinsam werden wir die Krise bewältigen."

Vom VDOH waren auch die Kernpunkte des Opel-Maßnahmenpakets zu erfahren:

  • Aussetzung der CO2-Ziele
  • Kalibrierung des Zielerfüllungsbonus auf 100 Prozent für alle Händler im April
  • Der Light Electric Vehicle (LEV)-Bonus wird auf erfüllt gesetzt.
  • CSI und Loyalitäts-Bonus wird auf erfüllt gesetzt.
  • Opel Professional Center-Programm: Aussetzung der Standards und Qualifikationsvoraussetzungen für Pkw/Nfz (Business)) im zweiten Quartal
  • Schnellstmöglich Auszahlungen von allen Gutschriften und Forderungen der Händler gegenüber Opel.
  • Zinsfreistellung Neuwagen und Gebrauchtwagen
  • 180 Tage für Fahrzeuge
  • Vorführwagen, Testwagen und Opel Rent: Aufhebung der Haltefristen und der Standards

Opel Bank:

  • Zinsforderungen aus der Händlereinkaufsfinanzierung für den Monat März werden um 90 Tage gestundet.
  • Abschlagszahlungen werden für alle händlereinkaufsfinanzierten Fahrzeuge automatisch um 90 Tage verschoben.
  • Die Kreditlinien sind zurzeit ausreichend. Sollte eine individuelle Erweiterung notwendig sein, wird sofort darüber entschieden
  • Die Einreichfrist für Garantie- und Kulanzanträge wird erweitert von 30 auf 70 Tage.
Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Opel
Mehr zu Opel
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten