250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Cruise: GM verschiebt Start seines Robotaxi-Dienstes

Cruise
GM verschiebt Start seines Robotaxi-Dienstes
Cruise-Testwagen in Seattle: GM hat den Start seines Robotaxi-Dienstes auf unbestimmte Zeit verschoben.
© Foto: Cruise

Eigentlich wollte der Autoriese mit seiner Tochter Cruise zur Robotaxi-Konkurrenz aufschließen. Doch daraus wird erst mal nichts. Stattdessen soll es weitere Testfahrten geben.

General Motors (GM) hat den für dieses Jahr angekündigten Start seines Robotaxi-Dienstes auf unbestimmte Zeit verschoben. Stattdessen sollen zunächst die Testfahrten mit selbstfahrenden Fahrzeugen in San Francisco weiter ausgebaut werden, erklärte der Chef der GM-Roboterwagenfirma Cruise, Dan Ammann, am Mittwoch in einem Blogeintrag. Einen neuen Termin nannte er nicht.

Das Ziel sei, die Autos in großem Stil in der US-Metropole mit ihrem komplexen Verkehr einzuführen, schrieb Ammann. Wenn das gelinge, werde man auch schneller an anderen Orten vorankommen. In der Branche wurde bereits davon ausgegangen, dass erste Robotaxi-Dienste nur in eingeschränkten Bereichen von Städten unterwegs sein würden.

Cruise hatte sich erst im Mai eine weitere Milliarden-Geldspritze gesichert. Dabei war die GM-Firma insgesamt mit 19 Milliarden Dollar bewertet worden. Der Autokonzern hatte das Start-up Cruise 2016 gekauft, um zu Konkurrenten wie der Google-Schwesterfirma Waymo aufzuholen. Waymo experimentiert bereits mit einem ersten Robotaxi-Dienst in einem Vorort der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten