-- Anzeige --

BMW X5 gegen Mercedes ML: Duell der Dickschiffe

Zwei Erfolgs-SUV im Vergleich: BMW X5 vs. Mercedes ML
© Foto: news2do.com

Große SUV sind sehr beliebt. Die Allrounder bieten gute Übersicht und viel Platz für die ganze Familie. Im Video-Fahrbericht haben wir den Erfolgsmodellen BMW X5 und Mercedes ML auf den Zahn gefühlt.


Datum:
03.06.2014
Autor:
<br>Von Lars Hoenkhaus/news2do.com
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Große SUV sind sehr beliebt. Die Allrounder bieten gute Übersicht und viel Platz für die ganze Familie. Zwei Erzrivalen kommen wieder mal von BMW und Mercedes-Benz: Die dritte Auflage des X5 fordert seit 2013 den bewährten ML heraus. Wir haben den Grundmodellen X525d xDrive und ML 250 Bluetec im Video-Fahrbericht auf den Zahn gefühlt.

Rein vom Design wirkt der BMW frischer als sein Konkurrent. Er ist aber im Gegensatz zum Mercedes auch erst ein Jahr auf dem Markt. Der aktuelle ML, den es seit Ende 2011 gibt, steht dennoch elegant und solide da.

Bei den Motoren sind die Unterschiede in der Basis gering. Der X5 startet mit 160kW / 218 PS, während sich der ML mit 150kW / 204 PS zufrieden gibt, was man ihm jedoch kaum anmerkt. Die Leistungsspitzen der Dickschiffe liegen deutlich weiter oben. BMW bietet für den X5 einen Achtzylinder-Benziner mit bis zu 330 kW / 450 PS; Mercedes krönt die Baureihe mit einer AMG-Version und 386 kW / 525 PS.

Beide Fahrzeuge sind jedoch bereits mit den Einstiegsdieseln gut unterwegs. Die Beschleunigung aus dem Stand ist ordentlich; gleiches gilt für den Sprint von 80 auf 100 km/h. Beim Verbrauch hat der BMW leicht die Nase vorn und liegt im Durchschnitt mit 5,8 Litern knapp unter dem Mercedes, der 6,0 Liter verlangt.

Fahrverhalten

Wie von einem BMW erwartet, ist der X5 straff ausgelegt und macht selbst im Komfort-Modus einen sportlichen Eindruck. Der Mercedes besticht dagegen mit echten Cruiser-Qualitäten und hat deutliche Vorteile in Bezug auf den "Autobahn‐Komfort". Wählt man jedoch beim ML den Sport-Modus, spannt auch er die Muskeln an. Die Folge: ein ordentliches Plus an Dynamik.

Die Typenbezeichnung "Sport Utility Vehicle" oder kurz "SUV" könnte man frei mit "Geländelimousine" übersetzen. Dies legt nah, dass unsere Testfahrzeuge auch im Gelände eine gute Figur machen. Hier unterscheiden sich die Klassenbrüder nicht merklich. Beide fühlen sich auch auf Schotterpisten oder Waldwegen zuhause und vertragen bei Bedarf auch etwas raueres Terrain. In "echtes" Gelände haben wir sie nicht entführt – aber mal ehrlich, dort gehören sie auch nicht wirklich hin.

Innenraum und Bedienung

Im Innenraum wird nicht mit Qualität und Ausstattung gegeizt. Hier zeigen beide Modelle perfekte Verarbeitung und Top-Materialien. Die Sitze bieten sehr guten Komfort, und es ist mehr als ausreichend Platz für Fahrer und Passagier vorhanden. Der BMW überzeugt mit der moderneren Bedienung. Das bewährte "iDrive" ist intuitiv bedienbar und bietet, in Kombination mit dem großen Display in der Mittelkonsole, stets perfekte Übersicht über alle Fahrzeug- und Navigationsdaten.

Das "Comand-System" Mercedes funktioniert ebenfalls gut, ist jedoch ein wenig in die Jahre gekommen. In den neueren Modellen wie z.B. der aktuellen C-Klasse wird bereits auf das moderne Touchpad als Bedienelement gesetzt. Es bleibt abzuwarten, ob dieses System auch Einzug in den ML hält.

Beim Laderaum kommt der Mercedes besser werg. Er fasst 690 bzw. 2.010 Liter, BMW hingegen "nur" 650 bis 1870 Liter. Nachteil: Durch die etwas stärker herausstehenden Radkästen wird der Ladeboden des ML aber ein wenig reduziert, was je nach Art der Zuladung leichte Einschränkungen mit sich bringen kann.

Fazit

Mercedes führt mit dem ML seit Jahren den Markt der großen SUV an. BMW, Volkswagen und Porsche teilen sich die Plätze dahinter. In dieser Klasse jedoch gibt es keine echten Verlierer. Die Entscheidung für oder gegen eines der beiden Fahrzeuge fällt nicht leicht. Beide bewegen sich auf Augenhöhe. Auch der Einstiegspreis unterscheidet sich nur um rund 1.000 Euro, was bei Werten oberhalb von 55.000 Euro Keine Rolle mehr spielen sollte. Damit bleibt es wohl dem persönlichen Geschmack überlassen, ob man eher den SUV-Athleten von BMW den leicht komfortbetonten Mercedes wählt. (news2do)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.