250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

MAN TGE: Der Crafter aus München

MAN TGE
Der Crafter aus München
Der MAN TGE ist baugleich mit dem neuen VW Crafter.
© Foto: MAN

MAN rundet seine Angebotspalette nach unten ab. Künftig startet mit dem TGE die Transporter-Welt bei 3,0 statt wie bisher bei 7,5 Tonnen – dank der Hilfe der Konzernmutter VW.

MAN bringt im Frühjahr 2017 seinen ersten Transporter in der Klasse von drei bis 5,5 Tonnen Gesamtgewicht auf den Markt. Mit dem neuen TGE runden die Münchner ihr Produktportfolio nach unten ab. Das Fahrzeug ist mit dem neuen Crafter der Konzernmutter VW baugleich und qualifiziert den Lkw-Hersteller zum Full-Range-Anbieter, dessen Transporter-Welt künftig bei 3,0 statt bisher bei 7,5 Tonnen Gesamtgewicht startet.

Für den MAN TGE, der sich optisch vom Crafter lediglich durch eine andere Kühlergrill-Optik unterscheidet, stehen zwei Radstände, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen zur Wahl. Die Fahrzeuglänge kann je nach Ausführung zwischen 5,98 bis 7,39 Meter, die Fahrzeughöhe zwischen 2,34 bis 2,80 Meter variieren. In seiner größten Ausführung soll der TGE einen 18.000 Liter fassenden Laderaum bieten. Neben den geschlossenen Varianten mit Einzel- und Doppelkabine wird MAN außerdem noch eine Pritschenvariante anbieten.

Der Einstieg in den MAN TGE beginnt bei 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das obere Ende liegt bei 5,5 Tonnen. Weitere 3,5 Tonnen lassen sich via Anhängerkupplung bewegen. Ordentlich ist die maximale Nutzlast des 3,5-Tonners, der bis zu 1,5 Tonnen Zuladung schultern kann. Die zwei Liter großen Vierzylinder-Diesel leisten 75 kW / 102 PS, 90 kW / 122 PS, 103 kW / 140 PS und 130 kW / 177 PS. Neben einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe steht alternativ eine Achtgang-Automatik zur Verfügung. Zudem stehen antriebsseitig noch Front-, Heck- oder Allradantrieb zur Wahl.

Komfort im Fokus

Der Fahrer-Arbeitsplatz im TGE bietet neben viel Nutzwert auch einige Komfortlösungen. So gibt es viele praktische Ablagen und in vier Ausführungen erhältliche, langstreckentaugliche Fahrersitze. Zudem bietet MAN etliche aus dem Pkw-Bereich bekannte Features wie etwa ein Infotainment-System mit großen Touchscreen oder eine Klimaautomatik an.

Mit Assistenzsystemen lässt sich der TGE ebenfalls umfangreich aufrüsten. Unter anderem lassen Ausparkassistenten, Rückfahrkamera und Parkdistanzkontrolle ordern. Abstandstempomat, ESP mit Gespannstabilisierung, Seitenwindkorrektur, Fernlichtautomatik und eine Multikollisionsbremse runden das Assistenzarsenal ab.

Der Verkaufsstart des neuen MAN TGE beginnt im März 2017. Die Produktion soll einen Monat später anlaufen. Für das späte Frühjahr ist dann schließlich die offizielle Markteinführung geplant. (sp-x)

Bildergalerie
MAN TGE
MAN TGEMAN TGEMAN TGE

- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten