250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Mobile.de: Neue Kampagne wirbt für Auto-Urlaub in Deutschland

Mobile.de
Neue Kampagne wirbt für Auto-Urlaub in Deutschland
Die Mobile.de-Kampagne wirbt mit berühmten Orten und Ländern, deren Namen sich auch in Deutschland wiederfinden.
© Foto: Screenshot/www.youtube.com/user/mobileinternational
Zum Themenspecial Corona-Krise

Kalifornien, Kanada oder Ägypten – bei diesen Namen denken viele an Urlaub in der Ferne. Mit einem Augenzwinkern macht Mobile.de darauf aufmerksam, dass sich diese Ziele auch mit dem Auto erreichen lassen.

Die Gebrauchtwagenbörse Mobile.de hat eine neue Marketingkampagne gestartet, die außergewöhnliche Reiseziele in Deutschland zeigt – von Kalifornien bis Kanada. Denn was viele nicht wissen: Die gleichnamigen Destinationen gibt es auch in Deutschland. So ist Kalifornien ein Strandabschnitt in Schönberg an der Ostsee, hinter Kanada verbirgt sich ein kleiner Ortsteil von Münchenbernsdorf im Landkreis Greiz in Thüringen.

Mobile.de will damit die Bedeutung des eigenen Autos "als zentrales und gerade in diesen Zeiten sicherstes Verkehrsmittel" untermauern. Die Kampagne soll für den Autohandel einen wichtigen Geschäftsimpuls nach dem mehrwöchigen Lockdown erzeugen. Ein Spot bildet das Herzstück und thematisiert augenzwinkernd, dass Kalifornien, Afrika, Kanada und Co. auch mit dem Auto erreicht werden können. Das Video wird begleitet von zahlreichen PR- und Social-Media-Aktivi­täten sowie einer Landingpage, auf der das hauseigene Mobile.de-Magazin zusätzlichen Content zum Thema "Urlaub mit dem Auto" bietet. Neben Platzierungen im TV gibt es außer­dem eine um­fangreiche Studie zum Reiseverhalten der Deutschen.

"Mit unserer umfangreichen Marketingkampagne wollen wir dazu beitragen, den deutschen Autohandel nach der Krise wieder in Schwung zu bringen", sagte Malte Krüger, Geschäftsführer von Mobile.de. "Dafür zeigen wir exemplarisch, dass sich mit dem eigenen Auto auch in Deutschland echte Traumziele erreichen lassen – und stehen so für das Auto als zentralen Mobilitätsgaranten ein."

Aktuelle Umfragezahlen der Internetbörse zeigen, dass 80 Prozent der deutschen Autokäufer den geplanten Fahrzeugwechsel gar nicht oder lediglich um zwei bis drei Monate verschieben möchten. Das deckt sich mit dem Nutzerverhalten auf Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt: In den vergangenen Tagen lag die Zahl der individuellen Nutzer durchgehend leicht oberhalb der Vorjahreswerte.

Mehr als die Hälfte der Deutschen (53,9 Prozent) plant laut Mobile.de, in diesem Jahr mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. In den kommenden Wochen könnte diese Zahl weiter steigen. (AH)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten