250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neue Website gelauncht: Beresa startet "digitale Erlebniswelt"

Neue Website gelauncht
Beresa startet "digitale Erlebniswelt"
Beresa hat einen neuen Internetauftritt.
© Foto: Beresa

Der große Mercedes-Händler präsentiert nun sein gesamtes Dienstleistungsportfolio im Netz. Dazu gehört auch der Online-Verkauf von Gebrauchtwagen. Weitere neue Funktionen sind in der Pipeline.

Die Mercedes-Handelsgruppe Beresa hat ihre Unternehmenswebsite komplett überarbeitet. Seit 1. September 2020 ist die Online-Plattform www.beresa.de nicht nur technisch, funktional und optisch auf dem aktuellsten Stand, sie bietet auch neue Services für die Kunden. "Unser Ziel war es, eine digitale Erlebniswelt zu schaffen und neben unseren analogen Standorten auch digital eine 'Best Customer Experience' zu gewährleisten", erklärt Geschäftsführer Thomas Ulms mit Blick auf die globale Vertriebsstrategie des Daimler-Konzerns.

Zu dem Retail-Konzept gehören neue Kundenerlebnisse im Autohaus vor Ort ebenso wie ein moderner und mobil nutzbarer Internetauftritt mit vielen Funktionen. Bei Beresa lassen sich jetzt Gebrauchtwagen online kaufen. Ulms: "360-Grad-Darstellungen, Finanzierungsrechner und Leasingangebote machen den Kauf vom Sofa aus ganz einfach und bequem." Auch Ersatzteile und Zubehör könnten über die Website bestellt werden.

Neu ist den Angaben zufolge außerdem das "Kundencockpit". Darüber können die Kunden eigene Daten und Rechnungen verwalten oder sich personalisierte Inhalte ausspielen lassen. Das Design stammt von der Inhouse-Agentur und folgt dem neuen Beresa-Markenauftritt, der das Unternehmen als ganzheitlichen Mobilitätsdienstleister positionieren soll. Für eine einfache Pflege der Inhalte hat der Händler überdies ein neues Content Management-System eingeführt.

Im "Kundencockpit" können Beresa-Kunden ihre Rechnungen verwalten und sich personalisierte Inhalte anzeigen lassen.
© Foto: Beresa

Noch nicht abgeschlossen sind die Arbeiten an Tools wie einem Inzahlungnahmerechner und einem digitalen Showroom. Daran arbeite man gerade mit Hochdruck, sagt Marketingleiterin Julia Riethmüller. Die neue Plattform solle den Kunden immer wieder besondere Services und echten Mehrwert bieten. "Vor allem im richtigen Moment, das richtige Angebot anzeigen."

Ulms betont, dass Beresa nun sein gesamtes Portfolio an Dienstleistungen im Netz präsentiere. Ein Autohaus sei heute viel mehr als ein Warenhaus für Fahrzeuge. Der Geschäftsführer verwies auf Finanzdienstleistungen und Services wie Carsharing oder Abo-Modelle. Individuelle Mobilitätslösungen, die sich flexibel an die Lebensbedingungen der Kunden anpassen lassen, seien das Ziel der Geschäftsentwicklung. Diesem trage die neue Plattform Rechnung. "Das ist für uns so etwas wie Automobilverkauf 4.0", sagt Ulms.

Beresa zählt zu den größten Autohandelsgruppen innerhalb der Mercedes-Organisation. Im Wirtschaftsdreieck Münster-Osnabrück-Bielefeld ist das Unternehmen mit 1.280 Mitarbeitern an 20 Standorten präsent. Laut "Ifa / DAT HändlergruppenMonitor 2020" wurden im vergangenen Jahr 17.520 Neu- und Gebrauchtwagen verkauft. Die Umsatzerlöse beliefen sich auf über 775 Millionen Euro. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten