250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neuer Kia-Assistent: Blick in den toten Winkel

Neuer Kia-Assistent
Blick in den toten Winkel
Kia Totwinkelwarner Assistenzsystem
Kia ergänzt den Totwinkelwarner um ein Kamerabild.
© Foto: Kia

Bislang wird der tote Winkel neben dem Auto von Ultraschall- oder Radarsensoren ausgeleuchtet. Bei Kia kommt künftig auch eine Kamera zum Einsatz.

Kia rüstet den Totwinkelwarner auf. In der für Herbst angekündigten neuen Generation des Sorento überträgt das Assistenzsystem beim Spurwechsel erstmals ein Kamerabild des schwer einsehbaren Bereichs seitlich hinter dem Fahrzeug ins digitale Zentralinstrument. Befindet sich dort ein Fahrzeug, wird der Fahrer wie gewohnt optisch und akustisch gewarnt, zusätzlich soll ein Lenkimpuls eine Kollision verhindern. 

Der Totwinkelwarner mit Kamera ist je nach Ausstattungslinie serienmäßig oder im Paket mit einer Video-Umfeldüberwachung zu haben, die auch die Außenspiegelkameras umfasst, welche das Bild ins Cockpit senden. Preise sind bislang weder für das Mittelklasse-SUV Sorento noch für das Assistenzsystem bekannt. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten