-- Anzeige --

Wandelung verweigert: Der "unfallfreie" Totalschaden kann ein echtes Problem sein

Ob VW Polo oder ein anderes Fabrikat ist egal: Arglistig verschwiegene Vor- und vor allem Totalschäden erlauben die Wandelung des Kaufvertrages. Allerdings muss der Käufer die Arglist des GW-Händlers nachweisen können, sonst bleibt seine Klage ohne Erfolg.
© Foto: Presse + PR Pfauntsch

Der Kauf eines Gebrauchtwagens kann nur unter bestimmten Umständen rückgängig gemacht werden – beispielsweise, wenn der Vorbesitzer den Wagen wider besseren Wissens als "unfallfrei" verkauft hat.


Datum:
07.06.2021
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im gegenständlich am Landgericht Coburg verhandelten Fall (AZ: 22 O 127/14), über den die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert, kaufte ein Mann einen VW Polo. Dabei wurden Gewährleistungsansprüche vertraglich ausgeschlossen. Die Verkäuferin gab an, Unfallschäden am Pkw seien ihr nicht bekannt. Sie selbst hatte das Fahrzeug einige Jahre zuvor von einem Gebrauchtwagenhändler erworben. Tatsächlich hatte das Fahrzeug aber noch vor dem Ankauf durch den Gebrauchtwagenhändler einen später nicht fachgerecht reparierten wirtschaftlichen Totalschaden erlitten.

Der jetzige Käufer begehrte die Rückabwicklung des Kaufvertrages und behauptete, der vorherigen Halterin sei der wirtschaftliche Totalschaden bekannt gewesen. Sie könne sich wegen dieses arglistigen Verschweigens auch nicht auf den vereinbarten Gewährleistungsausschluss berufen.

Das Gericht wies die Klage ab. Im Kaufvertrag seien Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen und der Kläger könne ein arglistiges Verschweigen der beklagten Verkäuferin nicht nachweisen. Insbesondere habe er nicht bewiesen, dass die Frau Kenntnis von dem bereits längere Zeit zurückliegenden wirtschaftlichen Totalschaden gehabt habe. (fi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.