250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Solarzellen für das Autodach: Effizient und farbig

Solarzellen für das Autodach
Effizient und farbig
Fraunhofer-Forscher haben ein PV-Autodach entwickelt.
© Foto: Fraunhofer ISE
Zum Themenspecial Elektromobilität

Sonnenenergie ist sauber und tagsüber überall verfügbar. Künftig soll sie verstärkt für den Pkw-Antrieb genutzt werden – ein Fraunhofer Institut zeig nun, wie.

Mehr Reichweite für elektrifizierte Autos verspricht ein neuartiges Solardach des Fraunhofer Instituts für solare Energie. Die Photozellen sind bei dem nun vorgestellten Ansatz einander überlappend angeordnet, so dass die üblichen unproduktiven Freiräume zwischen den einzelnen Elementen entfallen. Die Leistung soll bei 210 Watt pro Quadratmeter liegen, an sonnigen Tagen ließen sich so rund zehn Kilometer zusätzliche Reichweite erzeugen.

Laut den Entwicklern können die dünnen Zellen zwischen die Gläser eines Panoramadachs eingelassen werden und lassen sich auch einfärben – etwa im Lackton des Fahrzeugs. Öffentlich präsentiert wird die "Morpho Color" genannte Technik auf der IAA in Frankfurt (noch bis 22. September).

Solarzellen als Reichweitenverlängerer für E-Autos liegen im Trend. So will das Start-up Sono Motors im kommenden Jahr einen Kompaktwagen mit Photovoltaik-Karosserie auf den Markt bringen, die Strom für bis zu 34 Kilometer Zusatzreichweite am Tag generieren. (SP-X)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten