250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Über 45.000 Neuzulassungen: Volvo so stark wie nie in Deutschland

Über 45.000 Neuzulassungen
Volvo so stark wie nie in Deutschland
Thomas Bauch und der XC40: "Nachfrage übertrifft unsere kühnsten Erwartungen."
© Foto: Volvo Car Germany
Zum Themenspecial Automarkt Deutschland

20 Jahre hatte der Volvo-Absatzrekord auf dem deutschen Markt Bestand. 2018 war es aber soweit: Mit deutlich über 45.000 Neuzulassungen knackte die Marke ihren bisherigen Bestwert.

Volvo hat ein neues Allzeithoch auf dem deutschen Neuwagenmarkt eingefahren. Die schwedische Marke habe 2018 "deutlich mehr als 45.000 Neuzulassungen" erreicht, teilte die Volvo Car Germany GmbH am Donnerstag mit. Gegenüber dem erfolgreichen Vorjahr entspreche dies nochmals einer Steigerung von elf Prozent. Der Marktanteil liege jetzt bei über 1,3 Prozent (2017: 1,2 Prozent).

"Wir sind mit unseren Plänen und Zielen insgesamt auf einem guten Weg – und diesen werden wir konsequent fortsetzen", sagte Deutschland-Chef Thomas Bauch in Köln. Der bisherige Neuzulassungsrekord von Volvo stammt noch aus dem letzten Jahrtausend: 1998 hatte man bundesweit 42.267 Fahrzeuge auf die Straße gebracht.

Volvo befindet sich seit der Einführung einer neuen Produkt- und Unternehmensstrategie im Jahr 2014 auf Erfolgskurs. Zum fünften Wachstumsjahr in Folge trugen den Angaben zufolge vor allem die drei SUV-Modelle bei, die hierzulande mittlerweile rund 63 Prozent aller Zulassungen ausmachen. An der Spitze steht der Longseller XC60 (2018: 14.500 Fahrzeuge), gefolgt vom neuen XC40 (6.800 Fahrzeuge).

Die Nachfrage nach dem Kompakt-SUV XC40 übertreffe "selbst unsere kühnsten Erwartungen", betonte Bauch. "In den ersten Monaten haben wir mehr Aufträge erhalten als wir Fahrzeuge produzieren konnten." 2019, dem ersten vollen Verkaufsjahr, wolle man die Verfügbarkeit des Modells deutlich verbessern und die Lieferzeiten verkürzen.

Positiv zum Jahresergebnis hat laut dem Geschäftsführer auch die Situation beigetragen, dass Volvo der "erste und einzige Hersteller auf dem deutschen Markt überhaupt war, der seine gesamte Fahrzeug-Palette schon frühzeitig gemäß der neuen Euro 6d-Temp Abgasnorm anbieten konnte". Lieferengpässe oder -verzögerungen habe es deshalb keine gegeben.

Elektrifizierung wird fortgesetzt

Im neuen Jahr sollen der Marktstart des V60 Cross Country (Frühjahr) und die Mittelklasse-Limousine S60 (Sommer) zusätzliches Wachstum bringen. Auch die Elektrifizierung wird vorangetrieben: Zu den bislang vier Plug-in-Hybriden im Programm kommen 2019 vier weitere Modelle mit Stecker hinzu. Im Laufe des Jahres wird das Angebot dann auch um die ersten Mild-Hybride ergänzt.

Bauch betonte: "Zusammen mit den professionellen und leistungsstarken Volvo-Partnern können wir optimistisch in die Zukunft blicken." Als wichtiger Baustein erachtet der Manager dabei auch das neue Abo-Modell "Care by Volvo", das seit Ende Oktober erhältlich ist. Das Mobilitätsangebot, das die Fahrzeugnutzung gegen Bezahlung einer monatlichen Flatrate ermöglicht, sei erfolgreich angelaufen. Nutzer-Zahlen nannte Bauch zunächst aber nicht. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Volvo
Mehr zu Volvo
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten