-- Anzeige --

AUTOHAUS Servicegipfel: So viel los wie noch nie

Von rechts: Steffen Raschig (Würth), Marcel Majert (Falken), Lars Eßmann (Volkswagen), Hilmar Niebel (Skoda), Arno Bach (RR-Team), Jörg Weichsel (Würth), Timo Emig (RR Team), Gerd Meyer (Mazda), Karl Hell (Hyundai), Daglev Seeck (MG), Gino Bieringer (Würth), Daniel Kronmüller (Würth) und Ralph M. Meunzel (AUTOHAUS).
© Foto: Stefan Schmid/AUTOHAUS

Beim AUTOHAUS Servicegipfel powered by Würth Group in Zweiflingen ging es um die aktuelle Serviceauslastung, Teileversorgung, Standards bei der E-Mobilität und die Nutzung von Telematikdaten.


Datum:
21.06.2022
Autor:
Stefan Schmid
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zum zehnten Mal haben sich die Serviceleiter von Automobilmarken zum AUTOHAUS Servicegipfel powered by Würth Group getroffen, um mit Branchendienstleistern über die aktuelle Transformation und die damit verbundenen Möglichkeiten zu diskutieren. Einig war man sich am Montag im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe vor allem in einem Punkt: Es ist so viel los wie noch nie, denn der Wandel kommt aus vielen verschiedenen Bereichen.

Einer dieser Bereiche, nämlich die Elektromobilität, wird dabei nicht nur zahlreiche Investitionen in neue Spezialwerkzeuge und Mitarbeiterschulungen, so sie denn nicht schon geschehen sind, nötig machen, sondern auch zu einem Abflauen der Werkstattauslastung führen. Die derzeit sehr ordentlich ausgelasteten Werkstätten dürften in den nächsten Jahren also deutlich weniger zu tun bekommen. Anlass genug für die Teilnehmer des Servicegipfels, sich über mögliche Einnahmequellen im Zusammenhang mit der E-Mobilität auszutauschen.

Ein in der Werkstatt oft unterschätzter Aspekt wurde ebenfalls thematisiert: das Reifengeschäft. Hier geht es nicht nur um den Trend zum Ganzjahresreifen, sondern auch um die in den Markt drängenden, speziellen Reifen für Elektroautos. In diesem Zusammenhang bleibt besonders wichtig: Sommer- und Winterräder sorgen für zwei Kundenkontakte pro Jahr – Kontakte, die der Autohandel nicht ohne Weiteres opfern sollte.

Auch die Auswirkungen der von zahlreichen Herstellern zunehmend forcierten Agenturmodelle auf das Aftersales-Geschäft wurden diskutiert. Mehr dazu lesen Sie in der nächsten AUTOHAUS-Ausgabe.


Fokus Service auf AUTOHAUS next

Bei AUTOHAUS next finden Sie neben allen Ausgaben von asp AUTO SERVICE PRAXIS auch viele Inhalte für Ihr professionelles Aftersales-Geschäft. Holen Sie sich jetzt das digitale Upgrade für Ihr Wissen und für mehr Erfolg in diesem wichtigen Geschäftsbereich.

Zu AUTOHAUS next

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.