-- Anzeige --

11. AUTOHAUS BankenMonitor: Sprung nach vorne

Die Preisverleihung des AUTOHAUS BankenMonitors 2016 am Montag in Neufarn bei Anzing stand ganz im Zeichen des Wandels.
© Foto: Erwin Fleischmann

Der 11. AUTOHAUS BankenMonitor zeigt: So zufrieden wie in diesem Jahr waren die Autohäuser mit ihren Finanzpartnern noch nie. In den einzelnen Kategorien gab es einige Überraschungssieger.

-- Anzeige --

Von Daniela Kohnen/AUTOHAUS

Überraschende Veränderungen: Die Preisverleihung des AUTOHAUS BankenMonitors 2016 am Montag im bayerischen Neufarn bei Anzing stand ganz im Zeichen des Wandels. Mit einer nochmals erhöhten Leistungsdichte präsentierten sich die markengebundenen und freien Autobanken ihren Handelspartnern in diesem Jahr. Und so hatten die geladenen Gäste aus der automobilen Finanzwelt allen Grund, gemeinsam das beste Ergebnis seit Bestehen des AUTOHAUS BankenMonitors zu feiern.

Die Zufriedenheit des Kfz-Handels mit seinen Finanzpartnern und deren Services wird vor allem in der Gesamtbewertung der freien und markengebundenen Autobanken sichtbar. So erzielten die Herstellerbanken in diesem Jahr die Note 2,03 – eine spürbare Verbesserung gegenüber dem Vorjahreswert von 2,15. Auch die freien Autobanken wurden mit der Note von 2,16 positiver als 2015 (2,19) eingeschätzt. Damit liegen die Werte im Vergleich zu den Vorjahren auf einem signifikant höheren Niveau.

Fünf neue Sieger

Auch bei den Einzelbewertungen zeigten sich in diesem Jahr einige Neuerungen. Ein überraschender Wechsel vollzog sich nicht alleine in der Kategorie "Deutsche Volumenfabrikate", in der die Opel Bank (Note: 2,11) den Vorjahressieger VW Financial Services ablöste, sondern auch bei den deutschen Premiumfabrikaten, den Marken ohne Herstellerbank und dem Aufsteiger des Jahres.

Beim Thema Premium waren sich die Kfz-Betriebe einig, über die Mercedes-Benz Bank (Note: 1,91) in diesem Jahr den besten Service zu erhalten (2015: BMW FS), in der Kategorie "Marken ohne Herstellerbank" hingegen wurde die Santander Consumer Bank mit Mazda (Note: 1,91) für ihre Leistungen gewürdigt und verdrängte damit die auch von den Mönchengladbachern betreute Marke Kia vom ersten Platz.

Ausgezeichnet als "Aufsteiger des Jahres" wurden in diesem Jahr mit der PSA Bank für Peugeot (Note: 2,05) und der RCI Banque für Nissan (Note: 1,82) überraschend zwei Finanzdienstleister, die die Marke Volvo mit der Santander Consumer Bank vom Treppchen verdrängten.

Die Platzhirsche

Unverändert auf Platz eins halten konnte sich hingegen als Gesamtsieger über alle Kategorien hinweg sowie in der Kategorie "Große Importfabrikate" Toyota Financial Services (Note: 1,65). Bei den kleinen Importfabrikaten verteidigte die MKG Bank für Mitsubishi (Note: 1,69) erfolgreich ihren Vorjahressieg – ebenso bei den Nischenfabrikaten die Mercedes-Benz Bank für Smart (Note: 1,73) und bei den unabhängigen Autobanken die Santander Consumer Bank (Note: 1,96).

Für die Bewertung hat das Marktforschungsinstitut Puls im Auftrag von AUTOHAUS im Mai knapp 1.000 Händler zur Zusammenarbeit mit den Finanzierungspartnern befragt. Unterstützt wurde der 11. AUTOHAUS BankenMonitor vom Dienstleistungsunternehmen Excon Services.

Der AUTOHAUS BankenMonitor 2016 kann zum Preis von 1.990 Euro zzgl. MwSt. als PDF-Datei bei Juliane Schleicher bestellt werden. E-Mail: juliane.schleicher@springer.com, Tel. 089/ 20 30 43 11 41.

Impressionen der Verleihung gibt es in der AUTOHAUS Bildergalerie.


AUTOHAUS BankenMonitor 2016

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.