-- Anzeige --

Volkswagen Nutzfahrzeuge: Aufholprogramm

VW ID. Buzz und ID. Buzz Cargo: "Die Händler möchten viel mehr davon haben, da ist echter Buzz."
© Foto: VWN

Trotz hoher Auftragseingänge hat die Nutzfahrzeugsparte des VW-Konzerns das Volumen des Vorjahrs noch nicht erreicht. Bereits im zweiten Halbjahr soll sich die Lieferfähigkeit aber bessern.


Datum:
29.08.2022
Autor:
Ralph M. Meunzel

-- Anzeige --

Seit 1. Februar 2022 steht Mathias Busse an der Spitze des Deutschland-Vertriebs von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Er spricht über aktuelle Herausforderungen, Elektromobilität und Agenturgeschäft.

AH: Herr Busse, wie ist das Geschäft in diesem Jahr vor dem Hintergrund der fehlenden Kapazitäten gelaufen?

M. Busse: Wir sind gut ins Jahr gestartet. Die Nachfrage nach unseren Produkten ist sehr hoch. Wir könnten allerdings wesentlich mehr Autos verkaufen, wenn wir die Möglichkeiten hätten. Denn trotz hoher Auftragseingänge mit einem sehr guten Ergebnis haben wir aufgrund der Unterversorgung der Werke das Volumen des Vorjahrs nicht erreicht.

AH: Die Unterversorgung ist also weiterhin eine Realität?

M. Busse: Wir hatten in Hannover unter anderem einen zweiwöchigen Produktionsstopp aufgrund der Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine. Hinzu kommen weiterhin Unsicherheiten in den Lieferketten bei Halbleitern. Das hat sich natürlich entsprechend niedergeschlagen. So etwas holt man auch nicht so leicht auf. Für die zweite Jahreshälfte haben wir uns deswegen ein starkes Aufholprogramm vorgenommen mit einer signifikanten Steigerung in der Produktion. Deswegen gehe ich davon aus, dass 2022 noch ein stabiles Jahr im deutschen Markt wird.

AH: Was heißt für Sie ein stabiles Jahr?

M. Busse: Über dem Vorjahr.

AH: Wie teilt sich Ihr Markt nach gewerblichem und privatem Geschäft auf?

M. Busse: Über alle Baureihen sind wir bei einer paritätischen Verteilung. ...

Dieser Inhalt gehört zu
Als AUTOHAUS-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

AUTOHAUS next ist DAS Profiportal für den Autohandel!
Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.