-- Anzeige --

BMW i Hydrogen Next: Brennstoffzellen-Modell kommt 2022

Mit der Präsentation der Studie i Hydrogen Next auf der IAA kündigt BMW den Serienstart eines Brennstoffzellen-Autos an.
© Foto: BMW

Ab 2022 will BMW sein erstes Fuel-Cell-Auto verkaufen – zunächst allerdings nur als Kleinserie. Seine Premiere feiert der Stromer derzeit als IAA-Studie i Hydrogen Next im X5-Blechkleid.

-- Anzeige --

BMW bringt den Wasserstoffantrieb in Serie. Auf der IAA geben die Münchner mit der Studie i Hydrogen Next den Startschuss für ein Brennstoffzellen-Auto, das 2022 auf die Straße kommen soll. Aber: Die Produktion wird zunächst stark limitiert, erst ab 2025 will BMW einen Wasserstoff-Stromer im großen Stil bringen.

Das noch als Concept Car titulierte Wasserstoffauto selbst ist weitaus weniger spannend als die Terminankündigung: Der i Hydrogen Next versteckt sich im Blechkleid eines aktuellen X5, der sich durch blaue Dekor-Dreiecke auf der Karosserie, blaue Akzente an den Rädern und den fehlenden Auspuffrohren als Wasserstoff-Fahrzeug zu erkennen gibt. Zu den technischen Details macht BMW noch keine genauen Angaben, die Rede ist von Tankzeiten unter vier Minuten und einer „großen Reichweite“.  

Erste Erfahrungen mit Wasserstoff-Autos hat BMW schon vor langer Zeit gesammelt, allerdings damals noch ohne Brennstoffzelle: Sowohl der Prototyp H2R mit dem BMW 2004 neun Top-Speed- und Beschleunigungsrekorde für Wasserstoff-Autos aufstellte, als auch der Hydrogen 7, der zwei Jahre später als Kleinserie auf den Markt kam, haben den flüchtigen Treibstoff in einem V12-Motor verbrannt. Das funktioniert zwar recht gut, ist aber deutlich weniger effizient, als ihn in einer Brennstoffzelle in Strom umzuwandeln und damit Elektromotoren anzutreiben. Für die Entwicklung der Brennstoffzellen-Technik arbeitet BMW seit 2013 mit Toyota zusammen. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Autoverleih Endres GmbH

19.09.2019 - 12:51 Uhr

Endlich ein deutscher Hersteller, der aus der Phalanx der Batterie-E-Autos von Herrn VW-Diess ausschert und sich mit einer wirklich zukunftsträchtigen Technologie befasst. Den Mitbewerber Daimler hat dieser Mut leider verlassen, denn auf der IAA wurde kein GLC 250 FC oder ein Nachfolgemodell präsentiert. Damit schließt BMW zu den Herstellern Toyota, Hyundai und Honda auf, die bereits seit einigen Jahren serienreife und alltags fähige Brennstoffzellen-Fahrzeuge anbieten.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.