-- Anzeige --

Elektroauto-Newcomer: Byton kontretisiert Europa-Pläne

Der erste "Byton Place" Europas soll in Zürich entstehen.
© Foto: Byton

Neue Handelspartner, Online-Vorbestellungsprozess und erster Flagship-Store – der Branchennewcomer treibt den Start auf dem europäischen Markt voran. Ende 2021 soll es soweit sein.


Datum:
03.03.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die neue Elektroauto-Marke Byton hat weitere Details zu ihrem "Premium-Hybrid-Vertriebsmodell" bekannt gegeben. Angestrebt werde ein Modell, das nahtloses Kundenerlebnis, ergänzende Vertriebskanäle und Preistransparenz biete, sagte Chief Operating Officer (COO) Andreas Schaaf am Montag in München. "'Service at your fingertips' ist unsere Vision. Durch integrierte Serviceangebote in der Byton App hat der Kunde Vorteile wie Fahrzeugabholung und -lieferung und kann auf mobile Serviceeinheiten für kleinere Reparaturen zurückgreifen."

Wie bereits angekündigt, setzt der chinesische Branchennewcomer auf Direktvermarktung, Online- und Offline-Kanäle sind komplementär und gleich wichtig. Schaaf: "Basierend auf ihren Präferenzen können Kunden zwischen den Kanälen wechseln und dabei trotzdem ein einheitliches Erlebnis haben." Kundenzufriedenheit und Komfort stünden bei Byton im Mittelpunkt. "Der Kunde kann entscheiden, wo die Übergabe stattfindet – selbst einer Lieferung nach Hause steht nichts im Wege."

Byton will sein erstes Modell Ende 2021 in Europa einführen. Premierenmärkte für den M-Byte werden Schweiz, Deutschland, Norwegen, Frankreich, die Niederlande und Schweden sein. Der Vorbestellungsprozess für das mindetsens 45.000 netto teure Elektro-SUV soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres beginnen. Kunden können sich online eine frühe Position in der Produktion sichern. Dafür wird eine Anzahlung von 500 Euro fällig, die rückerstattungsfähig ist.

Der Vorlauf für den Byton M-Byte läuft: Das E-SUV soll Ende 2021 in Europa auf die Straßen kommen.
© Foto: Byton

Bereits 65.000 Reservierungen weltweit

Byton-Chef Daniel Kirchert berichtete von einem großen Interesse europäischer Kunden am M-Byte: "Von 65.000 Reservierungen weltweit kommen allein 25.000 aus Europa. Gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass unsere europäischen Kunden hohe Standards in Bezug auf Technologie, Qualität, Sicherheit und Service haben. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen mit unseren Handels- und Dienstleistungspartnern und der kundenfreundlichen Ladeinfrastruktur den europäischen Markt überzeugen können."

Bis auf Deutschland hat Byton in den genannten Ländern bereits Vertriebs- und Servicepartner gefunden. Dabei setzt das Unternehmen auf etablierte Player: Hedin Automotive (Norwegen/Schweden), BymyCar (Frankreich), Louwman Group (Niederlande) und Modern Driving (Schweiz). In Deutschland habe Byton mehrere Optionen für Partnerschaften. Man strebe einen Abschluss in den nächsten acht Wochen an, erklärte Schaaf am Dienstag gegenüber AUTOHAUS.

Der Schweizer Händler Modern Driving wird auch Bytons Partner für den ersten europäischen Flagship-Store der Marke. Der sogenannte "Byton Place" soll im zweiten Quartal 2021 in Zürich eröffnet werden. Standort ist ein stark frequentierter Mehrzweckkomplex innerhalb des Züricher Flughafens. "Dieser Ort wird frühe Testfahrten, Premierenveranstaltungen und verschiedene digitale Erlebnisse bieten", sagte Schaaf.

Bis Ende kommenden Jahres will Byton europaweit rund 20 "Byton Places" an den Start bringen, darunter in den Metropolen Oslo, Berlin, Amsterdam und Paris.: In den edel ausgestatteten Geschäften können sich die Besucher über neue Produkte und Dienstleistungen oder auch Software-Updates informieren. Schaaf weiter: Das Verkaufserlebnis für Byton-Kunden endet nicht mit dem Kauf des Fahrzeugs." (rp)


Byton M-Byte (Serienmodell)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.