-- Anzeige --

Fiat 500 im Leasing: Lidl kooperiert mit Vehiculum

Das Fiat 500-Angebot von Lidl und Vehiculum ist auf 1.000 Fahrzeuge limitiert.
© Foto: Lidl

Seit Montag können Kunden einen Fiat 500 online bei dem Discounter leasen. Der Bestellprozess ist komplett digitalisiert. Neben dem Start-up Vehiculum sind weitere Branchenpartner an Bord.


Datum:
04.02.2019
3 Kommentare

-- Anzeige --

Nach dem umstrittenen BMW-Deal macht Lidl erneut im Autogeschäft von sich reden. Erstmals bietet der Discounter ein Fahrzeugleasing über seinen Web-Shop an. Kooperationsparter ist die Online-Plattform Vehiculum aus Berlin. Wie Lidl am Montag in Neckarsulm mitteilte, können Kunden ab sofort einen Fiat 500 mit Sonderausstattung ab 89 Euro im Monat leasen. Das Angebot ist auf 1.000 Fahrzeuge limitiert und bis zum 30. April exklusiv über die Internetseite lidl-autos.de erhältlich.

Den Angaben zufolge gibt es den Lidl-Fiat als Schaltwagen mit 69 PS. An Bord sind Lederlenkrad, Parksensoren, Touchscreen mit Navigationsgerät und Bluetooth sowie Designfelgen. Farbe, Vertragslaufzeit und Laufleistung lassen sich individuell bestimmen. Zulassungs- und Überführungskosten sind bereits im Preis enthalten. Im optionalen Full-Service-Paket für monatlich 164 Euro sind außerdem alle Wartungskosten während der Laufzeit, die Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sowie zusätzlich ein Satz Winterreifen inklusive.

"Mit diesem Angebot ermöglichen wir es unseren Kunden, schnell und unkompliziert ein Auto zu leasen", sagte Michael Nieberl, Geschäftsleitungsmitglied bei Lidl. Zusammen mit dem Start-up Vehiculum biete man einen komplett digitalen Bestellprozess. Kunden könnten mit wenigen Klicks online ihre Bonität prüfen lassen und sich direkt am heimischen PC für den Vertragsabschluss identifizieren.

"Treffen genau den Zeitgeist"

Der gesamte Vorgang dauert laut dem Lebensmittelhändler lediglich 15 Minuten. Dafür nutze Vehiculum die Online-Identifizierung und den digitalen Vertragsabschluss durch IDnow sowie die schnelle Online-Bonitätsprüfung von FinTecSystems, hieß es. Nieberl betonte: "Mit der vollständig digitalen Abwicklung treffen wir genau den Zeitgeist".

An der Sonderaktion sind weitere bekannte Branchenpartner beteiligt: Den Vertrag schließt der Kunde mit der Santander Consumer Leasing ab. Als ausführender Händler und Vermittler fungiert das Autohaus Gotthard König, an dessen Standorten Berlin, Halle und Erfurt die Fahrzeuge wahlweise abgeholt werden können. Die Handelsgruppe ist der größte Fiat-Händler Deutschlands. Bereits 2017 sorgten die Berliner mit einer Vertriebskooperation mit Amazon für großes Aufsehen in der Branche. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Tim Fischer

05.02.2019 - 10:33 Uhr

Ist das nicht schön? Die Beratung und die Probefahrt macht man aber vorher bei einem Vertragshändler, der alle Auflagen des Herstellers zu erfüllen hat. Jedes Prospekt kostet Geld, das wissen die Kunden gar nicht. Der zuständige Verkaufsberater lebt von der Provision und hat jeden Tag Rechenschaft über seinen Tagesablauf / Kundenfrequenz abzulegen. Gekauft wird dann bei einem Lebensmitteldiscounter, schöne neue Welt. Müssen diese Multis sich in jeden Marktbereich drängen und mit ihren Preisen zerstören?


8008

05.02.2019 - 15:24 Uhr

FCA hat sich von der Aktion distanziert. Bestimmt werden die Lieferzeiten besonders kundenfreundlich sein, so wie bei der 1&1-Aktion von Peugeot. Auch ist mit besonders großzügiger Abrechnung von Schäden im Sinne der Kunden bei Rückgabe des Fahrzeugs zu rechnen. Nur die üblichen Unkenrufer verbreiten wieder bewusste Falschmeldungen, z. B. sich das Geschäft für den Händler allein durch die Abrechnung der Schäden positiv gestaltet. Dementiert werden muss auch, dass die eintretende Lawine von Kasko-Schäden für den Versicherer vollkommen unerwartet kommt. Mittlerweile sollte man Erfahrungen damit gemacht haben, welcher Typ Autofahrer über diesen Kanal zu einem Auto kommen wird. Trotzdem möglich, dass der eine oder andere in der Branche bald in anderen Farben auflaufen wird.


Carajan

05.02.2019 - 17:55 Uhr

Märkte wandeln sich und wer in Selbstmitleid suhlt bleibt auf der Strecke. Wer ein Handelsunternehmen führt oder sein Eigen nennt muß innovative Ideen mitbringen, das ist die Zukunft.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.