-- Anzeige --

"Forum Automotive" auf E-xkursion: Im Zeichen der E-Mobilität

07.06.2024 17:00 Uhr | Lesezeit: 7 min
Über 40 Studierende der Automobilwirtschaft waren zusammen mit dem AUTOHAUS am 5. und 6. Juni in München unterwegs. Trotz straffer Planung blieb die Laune bis zum Ende bestens. 
© Foto: Autohaus

An zwei Tagen haben Studenten der HfWU einige Big Player der E-Mobilität in München besucht. Neben den Herstellern MG, Nio und Mercedes Benz standen auch der TÜV Süd, Autoscout24 und e-mobilio auf dem Routenplan.

-- Anzeige --

Angekommen im Elektrozeitalter: Irgendwie hatte jede Station direkt oder indirekt Einfluss auf die E-Mobilität. Es führt in der modernen Arbeitswelt kein Weg vorbei. Über 40 Studierende der Automobilwirtschaft waren heuer im Rahmen des "Forum Automotive" zusammen mit AUTOHAUS am 5. und 6. Juni in München unterwegs. Ihr Auftrag: Informationen sammeln, Praxiseindrücke bekommen und Jobmöglichkeiten erforschen.

Und so machte sich der Branchennachwuchs zusammen mit Prof. Dr. Benedikt Maier früh um 7.30 Uhr in Geislingen mit dem Bus auf in die große Autostadt. Nicht nach Stuttgart und nicht nach Zuffenhausen, nein in die Landeshauptstadt Bayerns. Hier surrt der E-Mobilitätsmotor mindestens genauso permanent erregt wie in den E-Fabriken im Schwabenlände.

Auftakt: Morris Garages

Ankunft um 10 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in München. Hier wartet der aktuelle Shootingstar der deutschen Stromer-Landschaft. MG hat eingeladen und empfängt die Reisegruppe schick und stilvoll im 6 Stock. Raik Rudat, Director Aftersales, skizziert kurz die beeindruckenden Zahlen und den steilen Aufstieg von MG in den letzten Jahren. Und das war nur der Anfang. Eine wahre Modelloffensive steht bei MG an. Dazu kommt mit der Premium-Marke IM ein eigener Technikträger. Zum Abschluss dürfen sogar aktuelle MG-Modelle in der hauseigenen Tiefgarage ausgiebig getestet werden.


IfA-Exkursion 2024 in München

IfA-Exkursion-Muc-LI-10 Bildergalerie

Premium-Flair bei Nio

Nur ein paar Kilometer weiter wartet auf die schwäbische Reisegruppe der zweite E-Auto-Hersteller aus Fernost. Anne Fries (PR) und Bettina Hoch (HR) führen durch das edle und luftige Nio-Hub und erklären die Vision der Marke, die vieles weiterhin volldigital angeht: die Nio Community, die Nio-User und aller Service und Kontakt über die Nio-App. "Blue sky coming" nennen sie das bei Nio. Die Leitidee dahinter ist eine strahlende und nachhaltigere Zukunft. Der Service am Kunden wird priorisiert. Das kostet aktuell viel Zeit, Aufwand und somit Geld. „Bleibt abzuwarten, ob die Rechnung aufgeht“, so die fast einstimmige Studentenmeinung nach dem Besuch.

Besuch beim Shaker

Ein Blick auf den Tagesplan verrät: Der Rest des Tages gehört dem TÜV Süd und die haben sich einiges einfallen lassen. Zum Auftakt geht es in die heiligen Labore, wo Akkus und Batterien unter Extrembedingungen und auch in der Lifecycle-Simulation getestet werden. Shaker nennt der TÜV die abgeschirmten und feuerfesten Klimakammern, die E-Auto-Batterien hydraulisch „durchrütteln“. Alles im Dienste der Sicherheit, alles geheim. In den Laboren sind keine Smartphones und Kameras erlaubt. Die stellt der TÜV selbst, begleitet den Besuch mit eigenem Social-Media-Team. Überhaupt macht der TÜV auf alle Teilnehmer einen sehr modernen, innovativen und frischen Eindruck. Das wird erst recht deutlich beim Besuch in der Motorworld, einem alten Ausbesserungswerk der Eisenbahn, das jetzt eine Art automobile Erlebniswelt ist. Hier treffen automobile Raritäten auf Eventlocations und Gastronomie. In diesem industriellen Ambiente präsentiert sich der TÜV als moderner und facettenreicher Arbeitgeber. Lars Kammerer, Head of Marketing, und Kevin Castor, Leiter Key-Account, zeigen in ihren Vorträgen die Vielschichtigkeit der Aufgaben lokal, national und international. Abschließend geht es auf Einladung der Prüfexperten ins Motorworld Inn zum Abendessen. Wer es nicht kennt, eine sehenswerte Mischung aus Werkstatt, Trucker-Bar, Auto-Grill und American Dinner.

Nachhaltig erfolgreich: e-mobilio

Tag zwei der E-xpedition beginnt mit einem Besuch auf der e-mobilio-Brücke. Die steht tatsächlich mitten im Münchner Werksviertel auf zwei Betonträgern. Hoch geht es nur mit dem Fahrstuhl. Oben angekommen im topmodernen Loft-Büro hat die Crew um die Gründer Ralph Missy und Denis Reichel die E-Mobilität fest im Griff. Ihr 360-Grad-Service hilft OEMs und Händlern, E-Autos besser vermarkten zu können, mit allem, was dazu gehört: Frontend, Backend, Hardware, Software. Die Arbeitsmöglichkeiten und die offene Art bei einer schier endlosen FAQ-Runde überzeugen ebenfalls. Nicht wenige Studenten geben am Ende des Tages diesen Besuch als ihr Highlight an.

Der Benz-Tower

Hoch ist gut, höher ist besser. Die Mercedes-Benz-Niederlassung in München empfängt den IfA-Trupp sogar im 13. und letzten Stock mit herrlichem Blick über München bis zum Alpenrand. Die Einblicke in den Betrieb der Niederlassung von Johannes Fritz werden rege für Fragen genutzt. Das Interesse am Agenturmodell, am Vertrieb der Zukunft und am möglichen Verkauf der Niederlassung ist groß. Die Antworten sind ehrlich, manchmal diplomatisch. Verkäufer Philipp Gradert führt die Studenten schließlich durch das beeindruckende Autohaus, das manche auch mit der Eingangshalle eines Flughafens vergleichen. Den Abschluss bildet ein Rundgang durch den Servicebereich. 

Afterwork bei Autoscout24

Rushhour und Baustellen in München führen zu einer Pünktlichkeitsdelle. Mit fast 30 Minuten Verspätung beginnt der Besuch beim Online-Börsen-Riesen. Wie auch schon geschäftlich erkennen die beiden sympathischen Gastgeber Sebastian Dappa und Andreas Gebele die Zeichen der Zeit richtig, kürzen die Folienpräsentationen auf ein Minimum und verlagern die Fragerunde kurzerhand aufs Dach. Beim Fachplausch mit italienischen Snacks, kühlen Getränken und der untergehenden Sonne wird auch dem Letzten langsam klar: Wir sind angekommen im elektrischen Zeitalter.


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Mercedes-Benz

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.