-- Anzeige --

Händlerversammlung: Saab-Produktion vor Neustart

Die Zukunft von Saab bleibt spannend.
© Foto: Sascha Schürmann/ddp

Angeblich werden ab nächster Woche wieder Autos in Trollhättan gebaut – sicher ist das aber noch nicht. Ebenso unklar ist die Lage der deutschen Händler. Sie legten jetzt einen umfassenden Forderungskatalog vor.


Datum:
25.05.2011
2 Kommentare

-- Anzeige --

Saab will die Fahrzeugproduktion in der kommenden Woche wiederaufnehmen. Dies habe der deutsche Importeur am Mittwoch bei einer Händlerversammlung in Bonn in Aussicht gestellt, erfuhr AUTOHAUS Online aus Teilnehmer-Kreisen. Der Neustart hänge noch von einem Zulieferer ab. Wie berichtet, konnte der klamme Saab-Eigner Spyker Cars zuletzt die Lieferantenrechnungen für die Produktion im schwedischen Stammwerk Trollhättan nicht mehr bezahlen. Dort werden seit Anfang April keine Autos mehr gebaut.

Den Informationen zufolge legten die rund 20 anwesenden Händler dem Saab Deutschland-Management um Geschäftsführer Jan-Philipp Schuhmacher einen umfassenden Forderungskatalog vor. Neben dem noch unsicheren Produktionsstart mahnten sie vor allem Klarheit bei Fahrzeugbelieferung, ausstehenden Zahlungen und Ansprechpartnern an. "Wir wollen eine zuverlässige, konstruktive Partnerschaft, das ist das A und O", hieß es von Seiten der Händler.

Die deutsche Saab-Führung will den Angaben zufolge binnen drei Wochen Antworten auf die drängendsten Fragen geben. Prioritäten setze der Importeur in den kommenden Monate auch bei Produkten, Händlerrentabilität, Kundenzufriedenheit, Werbung und Markenwahrnehmung. Zudem wurde bekannt, dass Saab bis zum 30. September neue Händlerverträge ausgeben will. Dabei setze der Importeur auf "partnerschaftliches Zuarbeiten", wie es hieß. Details wurden zunächst nicht genannt.

Saab-Chef Victor Muller hatte in der vergangenen Woche den chinesischen Autohändler Pang Da als möglichen Retter präsentiert (wir berichteten). Das Unternehmen aus der Volksrepublik schießt kurzfristig 45 Millionen Euro Nothilfe zu und plant auch einen dauerhaften Einstieg.

Januar bis April 2011: Nur 320 Neuzulassungen

Nicht zuletzt wegen der andauernden Finanzprobleme fristet die Traditionsmarke in Deutschland mittlerweile ein Schattendasein. Zwischen Januar und Ende April rollten laut Kraftfahrt-Bundesamt lediglich 320 Saab neu auf die Straße. Der als Hoffnungsträger gepriesene Mittelklässler 9-5 kam dabei auf 113 Neuzulassungen. Das deutsche Händlernetz umfasst noch rund 80 Vertriebspartner. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Walter Sparwasser

26.05.2011 - 10:09 Uhr

Für die verbliebenen 80 Autohändler mögen Segelyachten, Swimmingpools, Ferienhäuser oder "Saab", Hobbys und Anschaffungen sein, deren Unterhaltung im Laufe der Zeit ganz schön ins Geld gehen... Oder um es mit Jean-Paul Sartre (1905 - 1980) zu sagen: "Das Leben ist wie eine Panik im Theater, das brennt. Jeder sucht den Ausgang, keiner findet ihn, jeder schlägt jeden, und wer fällt, hat Pech, er wird sofort zertrampelt."


Jan-Gernot Wichert

27.05.2011 - 11:45 Uhr

Die Produktion läuft wieder (seit 10.00 Uhr, 27.5.2011)! Und es gebietet die Fairness, dass man sich mit negativen Kommentaren zurückhält und dem Unternehmen seine Chance lässt! In den USA ist der 9-4x bei Testfahrten in den letzten Wochen von der Presse fantastisch aufgenommen worden! Die neuen Produkte und das hart arbeitende Team, haben es verdient die Chance ohne Schlechtrederei zu nutzen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.