-- Anzeige --

Hilfsaktion: Im Autohaus zum Impf-Termin

Der Verkauf im Autohaus Di Leonardo ist wegen des Lockdowns seit Wochen geschlossen. Geschäftsführer Giacinto Di Leonardo hat sich darum entschlossen, das Beste aus der Situation zu machen, und älteren Menschen bei der Anmeldung zur Corona-Impfung zu helfen.
© Foto: Autohaus Di Leonardo GmbH

Was tun, wenn das eigene Unternehmen im Lockdown zum Nichtstun verdammt ist? Kia-Händler Giacinto Di Leonardo hat eine ungewöhnliche Antwort gefunden: Er und seine Mitarbeiter helfen älteren Menschen, sich zur Corona-Impfung anzumelden.


Datum:
29.01.2021
8 Kommentare

-- Anzeige --

Von AUTOHAUS Online-Redakteur Armin Wutzer

Überall in Deutschland bietet sich derzeit dasselbe Bild: Ausgestorbene Innenstädte und gähnende Leere in fast allen Geschäften. Für deren Mitarbeiter bedeutet das in aller Regel Kurzarbeit und quälenden Stillstand. So auch im Autohaus Di Leonardo aus Burgsolms nahe Wetzlar. "Kaum jemand kauft im Moment ein Auto", sagt Geschäftsführer Giacinto Di Leonardo. Um trotzdem etwas zu tun, startete er Mitte Januar eine ungewöhnliche Hilfsaktion: Das Autohaus unterstützt Senioren dabei, sich für einen Impftermin anzumelden.

Die Idee dazu kam dem Kia-Vertragshändler im Auto auf dem Rückweg von einem Besuch bei anderen Händlern aus der Region, die wie er unter dem Lockdown leiden. "Ich habe überlegt wie wir als Autohaus im Moment auf uns aufmerksam machen können. Da habe ich im Radio einen Bericht über eine alte Dame gehört, die auf der Straße eine junge Frau gefragt hat, ob sie ihr hilft, sich im Internet zur Corona-Impfung anzumelden", berichtet Di Leonardo. Da habe er kurzerhand beschlossen: "Das machen wir!"

Nach einer Anzeige in der Regionalzeitung und einem Post auf Facebook kamen bald die ersten Anrufe. "Das hat sich schnell herumgesprochen", sagt der Autohaus-Chef. Vor allem Senioren, die keine Kinder oder Enkel in der Nähe haben, würden das Angebot gern annehmen. Die meisten seien noch nie in ihrem Leben im Internet gewesen. Ohne Hilfe von Jüngeren könnten sie sich daher unmöglich online anmelden, sagt Di Leonardo. Rund 50 Anmeldungen haben er und seine Mitarbeiter bislang durchgeführt.

Ursula (li.) und Hartmut (re.) Rückert haben sich von Giacinto Di Leonardo (mi.) bei der Anmeldung zur Corona-Impfung helfen lassen.
© Foto: Autohaus Di Leonardo GmbH

Viele Senioren waren noch nie im Internet, sollen sich dort aber zur Impfung anmelden

Wer die Hilfe in Anspruch nehmen möchte, muss lediglich im Autohaus anrufen und dann mit seinem Personalausweis und gegebenenfalls mit der Impf-Einladung des Gesundheitsamtes vorbeikommen. Die Verkäufer versuchen dann zunächst über die Impfhotline einen Termin zu vereinbaren. Auf diesem Weg erhalten die Senioren mehr Informationen über die voraussichtliche Wartezeit oder das Impfprozedere. Ist die Hotline wie so oft überlastet, melden die Autohaus-Mitarbeiter die Senioren auf der Impf-Webseite des Landes Hessen an. Wer nicht mehr mobil ist, bei dem holen die Verkäufer die Anmelde-Dokumente auf Wunsch auch von zuhause ab. Mitnehmen dürfen sie die Senioren aufgrund der Corona-Regeln dann allerdings nicht.

Mit der Resonanz auf die Aktion ist Di Leonardo schon jetzt zufrieden. "Wir bekommen viele Nachrichten und Anrufe von Leuten, die das Angebot gut finden und sich bedanken wollen", sagt er. Die Hoffnung ist nun, dass sich der ein oder andere nach Ende des Lockdowns daran erinnert und dann zu ihm in den Showroom kommt.

Dass es nach Ende der Ausgangsbeschränkungen einen gewissen Nachholeffekt geben wird, davon ist der Geschäftsführer überzeugt. Die Frage sei nur, wann das ist. "Es ist fünf vor zwölf. Wenn das so weitergeht, wird es bald ein großes Händlersterben geben", befürchtet er. Er selbst stehe im Moment noch solide da. Manch anderer aber nicht. Es sei daher dringend nötig, den Handel wieder zu öffnen – angesichts riesiger Showrooms und begrenzter Kundenzahlen ließen sich wirksame Hygienekonzepte problemlos umsetzen, findet er. Einen positiven Aspekt habe die aktuelle Situation aber: "Der Lockdown liefert den Beweis, dass der Online-Vertrieb allein nicht funktioniert. Privatkunden wollen ein Auto fühlen, riechen und fahren. Nur dann kaufen sie", sagt Di Leonardo.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Stefan Schmid

30.01.2021 - 10:08 Uhr

Grandiose Idee eines aktiven Händlerkollegen. Ich überlege mir ernsthaft, diese Idee aufzugreifen und ebenfalls hier Hilfe den älteren Menschen anzubieten.Ich bin regelrecht stolz darauf, dass dies einem Autohändler eingefallen ist, der auch noch KIA Kollege ist. Geschäfte die geschlossen haben müssen, gibt es viele. Geschäfte mit guten Ideen, die auch helfen die Pandemie zu beenden, nur wenige. Die Kollegen vom Autohaus Di Leonardo gehören zu diesen aktiven Helfern.Vielen Dank nach Burgsolms, macht weiter so!!Grüße aus dem Schwabenland


Zimmermann

30.01.2021 - 09:26 Uhr

Top Aktion! Für ein Autohaus einzigartig! Gut, dass es solche hilfsbereiten Menschen während dieser Krise gibt.


Klaus Buschmann

29.01.2021 - 18:15 Uhr

Eine in vielerlei Hinsicht gute Idee/Aktion.......................


H.D.

29.01.2021 - 18:36 Uhr

Bravo, tolle Initiative!Ich hoffe sehr, dass es sich für Di Leonardo auch in Verkäufen nach dem Lockdown auszahlt.


Rolf Bodewig

29.01.2021 - 20:02 Uhr

Also das nenne ich mal eine gelungene, selbstlose Aktion.Respekt vor soviel Einsatz


Rolf 6

29.01.2021 - 20:13 Uhr

Wirklich sehr tolle Idee.Selbstlose Aktion in der schweren Zeit. Ich denke da können wir uns anschließen.... Automobil Service Bodewig in Köln.... Bleibt gesund


Lars Bellemann

01.02.2021 - 11:55 Uhr

Hallo Herr Di Leonardo, das ist eine sehr schöne Idee ! Vielen Dank, dass sie diesen Einfall auf diesem Wege teilen und somit Ihre Kollegen inspirieren. Grazie.


Engelhardt

02.02.2021 - 12:35 Uhr

Super Idee vom Autohaus Di Leonardo. Chapeau!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.