-- Anzeige --

Jahresbilanz: Rekordumsatz bei Tiemeyer

Die Tiemeyer Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs.
© Foto: Tiemeyer Gruppe

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Bochumer Autohandelsgruppe erstmals die Grenze von 500 Millionen Euro Umsatz überschreiten. Etliche Investitionen sollen das Tempo auch 2017 hochhalten.


Datum:
03.03.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Tiemeyer Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs. Wie das Handelshaus am Donnerstagabend bekannt gab, wurden im Geschäftsjahr 2015/16 (per 31. August) 516 Millionen Euro Umsatz erlöst. Das waren über elf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Nicht berücksichtigt sind dabei die Umsätze der Schauerte Gruppe, die erst zum Jahreswechsel integriert wurde (wir berichteten).

"Durch eine wohldurchdachte Kombination von strategischer Ausrichtung und operativer Umsetzung in den letzten Jahren, entwickelte sich die Tiemeyer Gruppe mit 18 Betrieben in Nordrhein-Westfalen zu einer der größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland", teilte die Geschäftsführung mit.

Insgesamt wurden 24.426 Neu- und Gebrauchtwagen vermarktet und 126.591 Werkstattdurchgänge abgearbeitet. Rund 9.539 Neufahrzeuge – davon acht Prozent VW Nutzfahrzeuge, 19 Prozent Audi, sechs Prozent Seat und 67 Prozent Volkswagen – gingen an die Kunden. Der Neuwagenumsatz lag mit 224 Millionen Euro dementsprechend 39 Millionen über Vorjahr.

Im Gebrauchtwagenbereich hätten sich die Investitionen in Ausstellungskapazitäten, Präsentationsqualität und Onlinemarketing positiv ausgewirkt, hieß es. Insgesamt verkaufte Tiemeyer 14.887 Fahrzeuge. Die Umsätze im Service beliefen sich auf 54 Millionen Euro (plus zehn Prozent).

Weitere Investitionen geplant

Seit Jahren investiert Tiemeyer kontinuierlich in Personal, Modernisierungen und Ausbau der Geschäftsbetriebe. Zum Jahresbeginn wurde die Schauerte Gruppe mit ca. 135 Mitarbeitern an vier Standorten im Sauerland in den Firmenverbund eingegliedert und somit das Marktgebiet auch außerhalb des Ruhrgebietes erweitert.

Auch im laufenden Jahr will das Handelshaus weiter investieren. So werde der Gebrauchtwagenbereich im Audi-Zentrum in Bochum großflächig umstrukturiert und zu einer der größten Gebrauchtwagenflächen Deutschlands mit ständig ca. 600 Fahrzeugen erweitert, hieß es. Am Standort Recklinghausen will die Gruppe den Nutzfahrzeug-Tradeport umbauen und flächenmäßig verdoppeln. Die größte Neuerung an einem Standort in Bochum ist an der Porschestraße vorgesehen, wo zum aktuellen VW-Betrieb ab Sommer die Marke Skoda hinzukommt. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.