-- Anzeige --

Leasing- und Finanzierungsrückläufer: Mercedes zahlt zusätzlich an die Händler

Mercedes-Handel: "Nachschlag" für Leasing- und Finanzierungsrückläufer
© Foto: Daimler

Weil die tatsächlich erzielbaren Verkaufspreise von denen der Restwertliste erheblich abwichen, hat Mercedes-Benz den Autohäusern für 2017 einen Nachschlag von 600 Euro pro Leasing- und Finanzierungsrückläufer bezahlt.


Datum:
18.01.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Von Doris Plate/AUTOHAUS

Eigentlich wird das Restwertabsicherungsmodell von Mercedes-Benz gelobt. Wenn der Kunde sein Fahrzeug zurückgibt, muss der Händler nur den aktuell anhand einer vom Dienstleister DAT nach einer Hersteller-Vorgabe berechneten Einkaufspreis bezahlen. Sollte im Vertrag ein höherer Restwert für den Kunden festgelegt worden sein, übernimmt die Leasinggesellschaft den Fehlbetrag. Im Laufe des vergangenen Jahres stellte sich aber heraus, dass diese Vorgehensweise der Fahrzeugbewertung nach Gruppen derzeit die Marktentwicklung nicht ausreichend abbildet.

Auf Betreiben des Verbands der Mercedes-Benz Vertreter (VMB) wurden Einzelbewertungen mehrerer Fahrzeuge den von der Restwertkommission mit Hilfe der DAT nach der Mercedes-Benz-Vorgabe errechneten Werten gegenübergestellt. In vielen Fällen ergaben sich erhebliche Differenzen – bis in den vierstelligen Bereich. Deswegen hat sich der Hersteller letztendlich entschieden, für 2017 pauschal 600 Euro pro Leasing- und Finanzierungsrückläufer zusätzlich an die Autohäuser auszuschütten.

Die Marke ist dafür bekannt, sich mit ihren Vertretern um einen fairen Ausgleich zu bemühen. Der jetzige "Nachschlag" für Leasing- und Finanzierungsrückläufer, und zwar für Diesel- und Benzinmodelle, unterstreicht diese Position. "Aus Wettbewerbsgründen" wollte sich der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) aber nicht zu diesem Thema äußern.

Ob die Berliner auch 2018 zusätzliche Unterstützung für zurückkommende Fahrzeuge gewähren, ist derzeit noch offen. Die Händler wünschen sich ab 2019 eine Einzelbewertung. Die Verhandlungen laufen noch.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.