-- Anzeige --

Löhr/Rittersbacher: Startschuss für neues Porsche Zentrum Kaiserslautern

V.l.n.r.: Jenny Löhr-Sodian (stellv. Aufsichtsratsvorsitzende Löhr Gruppe), Hans Jürgen Persy (Vorstandsvorsitzender Löhr Gruppe), Rainer Blessgen (Vorstand Löhr Gruppe), Daniel Rittersbacher (Geschäftsführender Gesellschafter Rittersbacher), Alexander Pollich (CEO Porsche Deutschland), Michael A. Schmidt (Geschäftsführer Porsche Zentrum Kaiserslautern)
© Foto: Sandy Schuster Photography

Nach nur 13-monatiger Bauzeit steht der "Porsche Destination"-Vollfunktionsbetrieb im Gewerbepark Europahöhe und soll ein Kundenerlebnis auf "ganz neuem Level" bieten.


Datum:
17.10.2022
Autor:
rp
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Löhr Gruppe und die Rittersbacher Sportwagen GmbH haben ihr neues Porsche Zentrum Kaiserlautern feierlich eröffnet. Nach der VIP-Veranstaltung am Freitagabend lockten die Unternehmen am Samstag über 700 Porsche-Fans in das hochmoderne Autohaus im Gewerbepark Europahöhe. Die Verantwortlichen sprachen von einem "rundum gelungenen Wochenende für ein Projekt, das in die Zukunft investiert und auf Tradition aufbaut".

Löhr und Ritterspacher hatten den rund zehn Millionen Euro teuren Neubau im Herbst 2021 inmitten von Pandemiezeiten gestartet. Nach nur 13-monatiger Bauzeit steht der "Porsche Destination"-Vollfunktionsbetrieb auf dem über 14.000 Quadratmeter großen Areal. Er soll das Kunden- und Markenerlebnis auf eine neue Stufe heben.

Gemeinsam habe man einen bemerkenswerten Ort der Begegnung geschaffen, sagte Michael A. Schmidt, Geschäftsführer des Porsche Zentrums Kaiserslautern, laut einer Mitteilung. "Entscheidend für den bisher erfolgreichen Weg ist das Team in diesem Porsche Zentrum. Es hat die gesetzten Ziele, die veränderten Strukturen und notwendigen Entscheidungen stets motiviert und wirksam mitgetragen und auch auf unsere geschätzten Kunden bei jedem persönlichen Kontakt wieder übertragen."


Porsche Zentrum Kaiserslautern - VIP-Eröffnung

Bildergalerie

Früheren Angaben zufolge bietet das Autohaus 1.090 Quadratmeter Platz für die Neuwagen-Präsentation, für den Verkauf sind 1.585 Quadratmeter reserviert. Die Aftersales-Fläche beträgt 1.825 Quadratmeter. Hinzu kommt ein frei zugänglicher Ladepark für zwölf Fahrzeuge und vier zusätzlichen Kundenparkplätzen zum Laden von E-Autos

Hans Jürgen Persy, Vorstandschef der Löhr Gruppe, sieht in dem neuen Betrieb ein Highlight im Wirtschaftsraum Kaiserslautern. "Mit der Eröffnung des Porsche Zentrum Kaiserslautern schlagen wir ein weiteres Kapitel in der 130-jährigen Geschichte von Löhr & Becker und in der 98-jährigen Geschichte von Rittersbacher auf", erklärte er. Und weiter: "Am Anfang war es nur ein Gedanke, der Name eines Stadtteils, den bei uns eigentlich keiner kannte. Heute schließt sich nun der Kreis, wir atmen Firmengeschichte und aus Vision wird Realität."

"In Kaiserslautern sind wir ein Stück weit Vorreiter"

Porsche Deutschland-CEO Alexander Pollich dankte den Verantwortlichen für das Vertrauen und die Investition in die Marke Porsche. "In Kaiserslautern sind wir ein Stück weit Vorreiter, denn das ist jetzt das dritte Porsche Zentrum in Deutschland nach der neuen CI – nach Destination Porsche", so Pollich. 

Im Rahmen der VIP-Eröffnung überreichte Jörg Schiffer, Geschäftsführer der Baufirma Habau, feierlich den symbolischen Schlüssel an Rainer Blessgen, Vorstand After Sales und Immobilien Löhr Gruppe, der ihn wiederum an Schmidt weiterreichte. Es folgten das traditionelle Durchschneiden des Eröffnungsbandes sowie Dankesworte an den Kaiserslauterner Oberbürgermeister Klaus Weichel für die außerordentlich gute und schnelle Zusammenarbeit beim Bau des Autohauses.

Alle Details zum neuen Porsche Zentrum Kaiserslautern lesen Sie im AUTOHAUS-Spezial "Bauen 2022", das mit Ausgabe 21 am 7. November 2022 erscheint.


Strategische Partnerschaft

Löhr & Becker war Anfang 2021 bei der Georg Rittersbacher Sportwagen GmbH eingestiegen. Mit dem strategischen Schritt wollen sie sich für die Veränderungen des Automarktes und der Kundenanforderungen wappnen. Die beiden Traditionsunternehmen kennen und schätzen sich seit Jahrzehnten. 

Die Löhr-Gruppe zählt zu den größten Autohändlern Deutschlands. In derzeit 34 Autohäusern in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen werden die Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Skoda, Seat und Cupra angeboten. Die Zahl der Beschäftigten liegt bei knapp 1.700. 

Die Rittersbacher-Gruppe ist gegenwärtig mit rund 450 Mitarbeitern an fünf Standorten im Saar-Pfalz-Gebiet aktiv. Das Portfolio umfasst neben Porsche auch VW, VW Nutzfahrzeuge, Audi, und Skoda.




Die 20 größten Autohändler Deutschlands 2022 (nach Neuwagen)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.