-- Anzeige --

Porsche: Online-Vertrieb jetzt auch für selbstkonfigurierte Modelle

Fahrzeuge lassen sich direkt im neuen "Porsche Car Configurator" vorbestellen.
© Foto: Porsche

Bereits seit längerem können Porsche-Kunden online Bestandsfahrzeuge anfragen und bestellen. Nun ist der Prozess auch für individell zusammengestellte Modelle möglich. Deutschland ist wieder Pilotmarkt.


Datum:
05.10.2022
Autor:
rp
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Porsche forciert den Fahrzeugvertrieb über das Internet. Ab sofort könnten Nutzer auch individell über den Online-Fahrzeugkonfigurator zusammengestellte Modelle direkt beim Wunschhändler vorbestellen, wie der Stuttgarter Hersteller am Mittwoch mitteilte. Dazu habe man den "Porsche Car Configurator" neu aufgesetzt und um zahlreiche Funktionen und Ansichten erweitert. Die neuen Optionen seien zunächst in Deutschland verfügbar, hieß es.

Mehr zum Thema:

Die neue Generation des Konfigurators sei noch intuitiver bedienbar und biete ein spürbar optimiertes Nutzererlebnis, sagte Robert Ader, Chief Marketing Officer (CMO) des Autobauers. "Mit den neuen Funktionen erreichen wir einen Meilenstein auf dem Weg zu einem hochattraktiven digitalen Angebot für den Kauf eines Porsche."

Den Angaben zufolge stehen im Konfigurator jetzt unter anderem Ansichten des Fahrzeugs in einer noch höheren Qualität sowie vor unterschiedlichen Hintergründen zur Verfügung. Nahezu alle Optionen werden auch in Echtzeit bildlich dargestellt – von den verschiedenen Varianten der Designpakete bis hin zu Details wie Ziernähten. Des Weiteren werden Nutzer zielgerichtet durch den Konfigurationsprozess geführt.

Bereits heute können die Porsche-Kunden online neue und gebrauchte Bestandsfahrzeuge anfragen und vorbestellen. Auch bei den selbstkonfigurierten Modellen erfolgt der Kaufabschluss im Porsche Zentrum. Der Prozess folgt dem Omnichannel-Ansatz der Marke, wonach sich die Käufer nahtlos zwischen digitalen und physischen Kontaktpunkten bewegen können.

Händler bleiben "zentrales Gesicht zum Kunden"

"Unsere Kunden bekommen das Beste aus beiden Welten – und Deutschland ist erneut Pilotmarkt für die erweiterten Funktionen im Online-Fahrzeugvertrieb", erklärte Deutschland-Geschäftsführer Alexander Pollich. "Zugleich binden wir die Händler als zentrales Gesicht zum Kunden weiterhin stark ein und setzen auf den persönlichen Kontakt mit unserer Marke."

Porsche hatte den Online-Vertrieb 2019 auf seinem Heimtatmarkt gestartet. Mittlerweile ist die Online-Fahrzeugsuche in 100 Märkten weltweit verfügbar; in 32 davon können die Fahrzeuge im Netz bestellt werden. Porsche-Europachef Marco Schubert betonte: "Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Option des Online-Kaufs für europäische Porsche-Kunden immer wichtiger wird." Nach dem Start in Deutschland wolle man die neuen Möglichkeiten in den kommenden Wochen auch in Spanien und Portugal anbieten. Für 2023 sei der Rollout in zahlreichen weiteren Ländern Europas geplant.


Porsche-Vertrieb - neue Wege zu neuen, jüngeren Kunden

Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.