-- Anzeige --

Medien: Saab schon wieder in der Bredouille

Chinesische Investoren wollen Saab kaufen. Die frühere Mutter GM ziert sich aber noch – zum Leidwesen der Mitarbeiter.

Der schwedische Autohersteller kann erneut die fälligen Löhne und Gehälter nicht rechtzeitig auszahlen. Die nötigen Mittel wollen die neuen chinesischen Eigner bereitstellen, aber GM steht noch auf der Bremse.


Datum:
24.11.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Saab kann erneut die fälligen Löhne und Gehälter nicht rechtzeitig auszahlen. Wie das schwedische Unternehmen seinen 3500 Beschäftigten zum Wochenende per Mail mitteilte, wolle man den eigenen Verpflichtungen "so schnell wie möglich nachkommen". Das berichteten Stockholmer Medien am Donnerstag. Weiter hieß es, die chinesischen Unternehmen Youngman und Pang Da wollten die nötigen Mittel bereitstellen.

Sie haben eine Absichtserklärung zur Übernahme von Saab unterschrieben. Im Stammwerk Trollhättan rollen seit April keine Autos mehr vom Band. Bis zum Wochenende hoffen Youngman und Pang Da auf grünes Licht vom US-Konzern General Motors (GM) zur bisher verweigerten Lizenz-Freigabe für Saab-Bauteile. GM war bis Anfang 2010 Eigner bei dem schwedischen Hersteller und hatte die fast chronisch mit Verlusten operierende Tochter an den kleinen niederländischen Sportwagenhersteller Spyker Cars verkauft.

Dieser inzwischen in Swedish Automobile umbenannte Eigner einigte sich im Oktober mit dem Autohersteller Youngman und dem Auto-Großhändler Pang Da auf einen Weiterverkauf. Ohne die GM-Lizenzen gilt dessen Realisierung aber als weitgehend ausgeschlossen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.