-- Anzeige --

Mehrmarkenhandel: Woltmann Gruppe stärkt Flottengeschäft

Karima und Tim Knigge
© Foto: Woltmann-Gruppe

Seit Jahresbeginn wird bei dem Bremer Autohändler zwischen Kleingewerbe und Groß- und Flottenkunde differenziert. Für letztere ist ab sofort Tim Knigge der zentrale Ansprechpartner.


Datum:
07.03.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Woltmann Gruppe baut eine neue Key-Account-Abteilung im Bereich Neuwagen für das gesamte Unternehmen auf und setzt dabei auf Transferwissen aus anderen Branchen. "Nach Analyse des Marktes und des Anforderungsprofiles von Großunternehmen mit Fuhrpark hat sich die Bedeutung und Notwendigkeit für eine solche Abteilung herauskristallisiert", sagte Karima Knigge, verantwortlich für den Bereich Business Development bei dem Bremer Autohändler. Auf diese Weise stelle man sich als "ganzheitlicher Problemlöser und Ideengeber" für Groß- und Flottenkunden auf.

Seit Anfang 2022 wird bei Woltmann zwischen Kleingewerbe und Groß- und Flottenkunde unterschieden, wobei letztere durch eine Fuhrparkgröße von mehr als 20 Fahrzeugen definiert werden. Diese Zielgruppe habe andere Anforderungen, Fragestellungen und Problemansätze, die es zu lösen gelte, betonte Karima Knigge. Sie verwies unter anderem auf individuelle Beratung, neue Mobilitätskonzepte, Umstellung des Fuhrparks auf E-Mobilität sowie strategische Themen wie zum Beispiel Lieferzeitenentwicklung und neue Modelle.

Aufgebaut wird die Key-Account-Sparte vom Tim Knigge, der künftig als Flotten-Ansprechpartner für alle Themen und Marken der Woltmann Gruppe fungiert. "Dadurch, dass die Abteilung gruppenübergreifend agiert, haben wir die Möglichkeit, unser gesamtes Produktportfolio – Ford, MG, Jaguar und Land Rover – anzubieten, und können so vom Nutzfahrzeug über Außendienst-PKW und Premiumfabrikat alles anbieten", erklärte er. Knigge war zuletzt Priority Account Manager beim Zahlungsdienstleister Payone, davor arbeitete er für die Royal Greenland Vertriebs GmbH und Trecolan.

Die Woltmann Gruppe (ehemals Bremen Motors) ist seit 1906 im Kfz-Geschäft aktiv. Heute vertreten 235 Mitarbeiter an sechs Standorten in Bremen und der Region die Marken Ford, Jaguar, Land Rover und MG. Hinzu kommen Serviceverträge mit Fiat, Fiat Professional und Opel.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.