-- Anzeige --

Mercedes-Handel: Peter Ritter bleibt Sprecher des VMB

Peter Ritter aus Kaiserslautern wurde zum sechsten Mal zum Sprecher des VMB gewählt.
© Foto: VMB

Der Unternehmer aus Kaiserslautern sieht Verhandlungen mit dem Hersteller über das neue Agentur-Geschäftsmodell von Mercedes-Benz als wichtigste Aufgabe des neu gewählten Vertreterausschusses.


Datum:
24.03.2021
Autor:
dp
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Peter Ritter bleibt Sprecher des Verbandes der Mercedes-Benz Vertreter (VMB). Der Unternehmer aus Kaiserslautern (Torpedo-Gruppe) wurde am Dienstag erneut als Sprecher in den Vorstand des Vertreterausschusses berufen. Stellvertretender Sprecher wird erstmals Steffen Riess (Riess-Gruppe, Tuttlingen), der in diesem Amt auf den weiterhin im Vertreterausschuss bestätigten Anton Kilger (Hirschvogel, Straubing) folgt.

"Wir befinden uns in der größten Phase der Disruption seit ich Autohändler bin", teilte Peter Ritter nach der Wahl mit. "Es gilt daher jetzt, die Weichen für die Zukunft zu stellen." Ritter steht seit 1996 an der Spitze des VMB. Die Interessensvertretung spricht für 102 Automobilhandelsunternehmen in der Handels- und Serviceorganisation der Marken Mercedes-Benz Cars & Vans, Daimler Truck und Smart mit über 500 Betrieben und ca. 29.000 Mitarbeitern. Gewählt wird alle vier Jahre in einem zweistufigen Verfahren. Der Organisationsgrad der Mercedes‑Benz Vertreter im Verband liegt nach dessen Angaben bei 100 Prozent.

100 Prozent Wahlbeteiligung

Nach einer Mitteilung des Verbandes lag auch die Wahlbeteiligung für den Vertreterausschuss bei 100 Prozent. Das spiegele die Wertschätzung der Mitglieder für die Arbeit des VMB sowie das hohe Augenmerk auf die aktuell anstehenden Themen wider. Nicht zuletzt erhalte der Vertreterausschuss dadurch die nötige Rückendeckung, um weiterhin gestärkt in die Verhandlungen mit dem Hersteller über das neue Agentur-Geschäftsmodell zu treten.

Der Vertreterausschuss des VMB besteht insgesamt aus elf Personen, dem Sprecher und zehn weiteren Mitgliedern, die sich in sieben Arbeitskreisen die Gesamtverantwortung teilen. Wiedergewählt wurden Hauke Anders (Autohaus Anders, Vechta), Knut Brinkmann (Brinkmann, Güstrow), Michael Kraft (Neils & Kraft, Gießen), Rolf Nagel (Autohaus Nagel, Erding), Holger Schade (Schade, Eisenach) und Stefan Wöllenstein (Schreiner & Wöllenstein, Ergolding).

Neu in den erweiterten Vorstand aufgenommen wurden Friedrich Maier (Russ Jesinger, Nürtingen) und Tobias Hauck (Stern Auto, Leipzig), die auf den 2020 verstorbenen Andreas Senger (Egon Senger, Rheine) und den nicht mehr zur Wahl angetretenen Andreas Hess (Autohaus Hess, Trier) folgen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.