-- Anzeige --

Neubau: Autohaus Stiglmayr investiert in Audi

Die oberbayerische Mittelstadt Pfaffenhofen an der Ilm bekommt einen neuen Audi Terminal.
© Foto: Borgers GmbH

Bis Ende 2018 entsteht in Pfaffenhofen/Ilm ein neuer Audi Terminal. Investitionsvolumen: rund sieben Millionen Euro. Baupartner ist die Borgers GmbH.

-- Anzeige --

Das Autohaus Stiglmayr stärkt seine Audi-Aktivitäten. In Pfaffenhofen/Ilm errichtet das Familienunternehmen für rund sieben Millionen Euro einen neuen Audi Terminal. Partner bei dem Bauprojekt ist die Borgers GmbH, der KFW 55-Effizienzneubau soll im Dezember 2018 offiziell eingeweiht werden, wie es in einer Mitteilung zum Spatenstich Ende Oktober hieß.

Stiglmayr wechselt damit nach 30 Jahren an der Anton-Schranz-Straße in die Krankenhausstraße. Am neuen Standort sollen Kunden und Mitarbeiter vor allem vom erweiterten Platzangebot sowie der modernen Ausstattung profitieren, wie Geschäftsführer Michael Stiglmayr sagte. "Im derzeitigen Audi-Betrieb haben wir seit langem an der Kapazitätsgrenze gearbeitet, so dass es immer schwerer wurde unserem eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden und das vorhandene Marktpotential auszuschöpfen."

Für den neuen Terminal steht den Angaben zufolge ein Gesamtareal von 18.000 Quadratmetern zur Verfügung. Die bebaute Fläche soll knapp 2.500 Quadratmeter betragen. Im Werkstattbereich sind ab Anfang 2019 13 Arbeitsplätze und zwei Direktannahmen geplant. Stiglmayr: "Die neuen Räumlichkeiten geben uns die Möglichkeit, unsere Kapazitäten effizienter einzusetzen." Die Investition sei ein wichtiger Schritt zur Unternehmenszukunft.

Neues Kundenerlebnis

Stiglmayr betonte weiter: "Wir rücken den Kunden noch mehr ins Zentrum unseres Engagements und möchten ihm im neuen Audi Terminal in Pfaffenhofen ein Kauf-, Auslieferungs- und Serviceerlebnis auf höchstem Niveau bieten." Dafür würden neben der Terminal-Architektur auch digitale Point of Sale-Elemente und das moderne Ambiente sorgen. Wachstum verspricht sich der Händler auch von einem erweiterten Fahrzeug- und Service-Angebot. Laut dem Autohaus-Geschäftsführer sollen am neuen Standort langfristig 50 Mitarbeiter tätig werden. Derzeit suche man weitere Bewerber für die Bereiche Werkstatt, Service und Verkauf.

Die oberbayerische Stiglmayr-Gruppe hat ihre Wurzeln in einer 1905 gegründeten Werkstatt. Heute gehören vier Autohäuser und ein Gebrauchtwagenpark an den Standorten Pfaffenhofen, Schrobenhausen und Hilpoltstein zum Unternehmen. Das Markenportfolio umfasst Volkswagen und Audi sowie Skoda und Seat (jeweils Service). (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Carajan

09.11.2017 - 12:53 Uhr

Bewundernswert was sich Markenhändler heute so alles antun!!! Auf den Autohandel kommen große Herausforderungen zu, in Form von Restwert Problemen (GW), Werkstatt bzw. Serviceveränderungen durch alternative Antriebe und dem zunehmenden Direktvertrieb der Hersteller. Hoffentlich sind dann die Investitionen nicht für die „Katz“ - und am Schluss ist das schöne Autohaus ein Lebensmittel Markt...


Minesweaper

11.11.2017 - 14:17 Uhr

In der Autowelt gefangen. Solche Familien-Unternehmen leben nur in diesem Umfeld. Dauerhaft davon infiziert, dass ein Autohaus der Lebensinhalt schlechthin ist. Das ist gefährlich, da ein kritischer Weitblick oft nicht mehr vorhanden ist und auch gar nicht gewünscht ist, man kann schon von Verblendung sprechen. In Pfaffenhofen, nahe bei Ingolstadt ist dies besonders ausgeprägt. Audi ist hier überall präsent. Präsent ist auch der Werksverkauf/Mitarbeiterfahrzeuge bei Audi !Gefährlich und höchst riskant sind solche markenspezifischen Bauten. Derartige Gebäude können im Fall des Falles keiner anderen Nutzung zugeführt werden.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.