-- Anzeige --

Neue Fahrzeugbörse im Internet: Auto4you.de startet Anfang April

Eine Fahrzeugbörse ohne "Schnickschnack" - das will die neue Plattform Auto4you.de dem Handel bieten.
© Foto: Auto4you

Große Internetbörsen wie Mobile.de oder Autoscout24 stehen derzeit in der Kritik. Der Garantieanbieter GGG wittert nun in diesem Geschäft seine Chance und launcht ein eigenes Angebot.


Datum:
07.03.2018
5 Kommentare

-- Anzeige --

Mobile.e, Autoscout24 und Co bekommen weitere Konkurrenz. Die GGG Gebrauchtwagen-Garantie Gesellschaft bringt eine neue Fahrzeugbörse an den Start. Die Plattform Auto4you.de wolle Händlern ab Anfang April "eine faire Alternative" bieten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Laatzen mit. Man wolle den Handel künftig beim Online-Verkauf unterstützen – und nicht behindern, hieß es.

Die großen Börsenbetreiber stehen derzeit im Kfz-Gewerbe massiv in der Kritik (wir berichteten). Das gilt vor allem für neue Funktionen wie Händler- und Preisbewertungen, die die Branche häufig als intransparent und geschäftsschädigend geißelt. Hinzu kommt, dass die Anbieter seit Jahren stark an der Preisschraube beim Angebot drehen und auch zunehmend im Geschäft rund um die Kfz-Finanzierung wildern.

Die Unzufriedenheit der Händler gab auch den Anstoß für die Gründung von Auto4you.de. "Da wir in engem Kontakt mit vielen Autohändlern stehen, haben wir den wachsenden Unmut und die nachvollziehbaren Gründe hierfür mitbekommen", erklärte Harald Leichnitz, Vorstandschef der GGG Kraftfahrzeug-Reparaturkosten-Versicherungs-AG, im aktuellen AUTOHAUS-Interview (Ausgabe 5/2018). "So reifte schließlich die Entscheidung, unsere Partner zu unterstützen, indem wir unser Geschäftsfeld erweitern."

Bereits über 500 Partner-Händler

Eine Entscheidung, die offensichtlich richtig war: Nach Unternehmensangaben haben sich bereits 520 Autohändler bei auto4you registriert – "überwiegend aus unserem Partnerstamm sowie einige aus dem VW-Umfeld", wie Leichnitz ausführte. Diesen Anfangserfolg wolle man kontinuierlich ausbauen. Als Zielmarke für das Frühjahr 2019 gab der Plattformgründer 2.500 aktive Händler aus. "Neu startendem Wettbewerb, hinter dem sogar große Konzerne stehen, sind wir damit um Längen voraus", sagte er mit Blick auf die VW-Initiative "Hey Car".

Das Wachstum sollen einerseits günstige Angebotspreise für die Autohäuser (ab 99 monatlich) und andererseits der Verzicht auf Funktionen, die auf die Entscheidung des Käufers Einfluss zu nehmen, fördern. Damit Auto4you.de diese Ausrichtung beibehält, gibt es einen gewählten Händlerbeirat. Dieses Gremium soll die Interessen der Händler bei allen Weiterentwicklungen der Plattform in Zukunft wahren.

Dem kontinuierlichen Erfahrungsaustausch untereinander diene außerdem ein "Gewährleistungsforum", hieß es. Als weiteren Vorteil nennt Leichnitz den optionalen B2B-Handel: "Händler können in Zahlung genommene Fahrzeuge, die sie selbst nicht benötigen, anderen Händlern zum Kauf anbieten." Zu den Unterstützern der Plattform zählen unter anderem Dat Autohus, Michael Velte als Geschäftsführer der AutoExpo Deutsche Auto-Markt GmbH und Ansgar Klein, Vorsitzender des Bundesverbands freier Kfz-Händler (BVfK). (rp/pn)

Das komplette Interview mit Harald Leichnitz finden AUTOHAUS-Abonnenten im Heftarchiv zum Nachlesen!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Frank Fehling

07.03.2018 - 18:34 Uhr

Ich wünsche dem neuen Internetanbieter: Auto4you.de sehr viel Glück und Erfolg.Mobile.de und autoscout24.de werden vielleicht für Ihre Vorgehensweise gegenüber dem Handel sich selbst bestrafen. Nach dem Motto: wer sich zu weit aus dem Fenster lehnt, fällt sehr tief. Das ist sehr schmerzhaft.


Frank

08.03.2018 - 13:46 Uhr

"Neu startendem Wettbewerb, hinter dem sogar große Konzerne stehen, sind wir damit um Längen voraus", sagte er mit Blick auf die VW-Initiative "Hey Car". ....passender Weise heißt der Geschäftsführer der neuen Plattform Prahl(en)


Rolf Schumacher

10.03.2018 - 11:03 Uhr

Super!! Wir werden Auto4you.de auf jeden Fall unterstützen. mobile.de und autoscout24.de haben wohl vergessen, wer den Laden finanziert, nämlich die Händler. Die Händler- und Preisbewertungen sind exstrem geschäftsschädigend und die Anszeigenpreise sind ausbeuterisch bestiegen.


Christian Hinzmann

12.03.2018 - 19:44 Uhr

Ein wenig frischer Wind im stark umkämpften Automobilmarkt kann für die Verbraucher, um die es ja "schlußendlich" geht, nur positiv sein!


Frank Druschel

16.03.2018 - 07:31 Uhr

Mit Auto Motor & Sport Redaktion hatte ich mit diesem Thema über Weihnachten / Neujahr gesprochen. Es ging mir einfach schlichtweg auf den Keks mit diesem neuen Preisbewertung System bei Mobile.Mir wurde Hey Car empfohlen, naja sage ich halt mal. Auto Scout 24 ist mir persönlich zu billig. Irgendwie alles zu unseriös geworden.Letztendlich habe ich mir gestern am 15 März bei JV Automobile in Gifhorn ein PKW gekauft. Gezwungen waren sie auch verschiedene Plattformen zu bedienen.Wünsche der neuen Plattform viel Erfolg.Schöne Grüße aus Volkach bei Würzburg


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.