-- Anzeige --

Personalie: Wolfgang Kopplin geht zur Emil Frey Gruppe

Wolfgang Kopplin heuert beim Branchenriesen Emil Frey an.
© Foto: Ford-Werke

Erst in der vergangenen Woche meldete Ford den Abschied seines Deutschland-Chefs zum Ende des Sommers. Jetzt ist bereits sein neuer Arbeitgeber bekannt.


Datum:
02.07.2018
2 Kommentare

-- Anzeige --

Wolfgang Kopplin wird nach seinem langjährigen Ford-Engagement in den Autohandel wechseln. Der Branchenmanager zieht zum 1. September 2018 in die Geschäftsleitung der Schweizer Emil Frey Gruppe ein. Die Personalie wurde AUTOHAUS am Montag von Unternehmensseite bestätigt.

Die Ford-Werke GmbH hatte erst am vergangenen Freitag den Abschied Kopplins nach mehr als 22 Dienstjahren bei dem Kölner Hersteller angekündigt (wir berichteten). Aktuell ist Kopplin Geschäftsführer Marketing und Verkauf (seit April 2014) und damit für das Deutschland-Geschäft verantwortlich. Zudem fungiert er seit 2017 als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung. Diese Aufgaben wird er Ende August abgeben.

Die Emil Frey AG ist seit der Übernahme des Mehrmarkenhändlers PGA Motors von der Porsche Holding Salzburg in 2017 Europas größte Autohausgruppe. Das 1924 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Zürich operiert nicht nur im Fahrzeugimport und -handel, sondern auch im Großhandel mit Teilen und Zubehör. Finanzdienstleistungen zählen ebenfalls zum Portfolio. In Deutschland ist Emil Frey an 89 Standorten mit insgesamt 24 Auto- und Nutzfahrzeugmarken aktiv. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Sie wollen mehr über die stärksten Branchenplayer wissen? Hier geht's zu den Top 100 Händlergruppen in Deutschland.






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Aschmu

03.07.2018 - 08:48 Uhr

das versteh nun einer... gehaltsmäßig kann EFG sicher nicht mit der Industrie mithalten... andererseits sicherlich etwas weniger Arbeit - und mehr Freizeit... aber warum macht man(n) das ? Ist da was im argen bei Ford? Falls nicht, kann er sein Kontakte zur Quelle sicher nutzen, um den Markt mit günstiger Einkäufen zu schwemmen und den Handelsbetrieben das Leben weiter zu erschweren. ( Auch wenn Ford das immer dementiert ...... )


Stefan Piske

03.07.2018 - 10:10 Uhr

Endlich ein Ford-Profi bei Emil Frey.Hoffentlich hält er an seinem Slogan fest. Verkaufen ohne Umwege.(ohne Vermittler, ohne Vermieter, die dem Endverbraucher Neuwagen verkaufen, wenig Tageszulassungen).Lasst uns das Geschäft nicht von anderen aus der Hand nehmen.Viel Erfolg.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.