-- Anzeige --

Santander: Nachhaltige Ideen

Einweihung der ersten Schnellladesäule: Norbert Verweyen, Thomas Hanswillemenke, Hans Wilhelm Reiners, Ulrich Leuschner
© Foto: Patrick Neumann

In Mönchengladbach ging es am gestrigen Dienstag um die Frage, was das Thema Nachhaltigkeit für die Gesellschaft und das dort ansässige Finanzinstitut bedeutet.

-- Anzeige --

Von Patrick Neumann

Erst die Einweihung der ersten Schnellladesäule, dann die Diskussion über die Verkehrswende, neue Mobilitätskonzepte und Co.: Am Mönchengladbacher Santander-Platz 1 ging es am gestrigen Dienstag um die Frage, was das Thema Nachhaltigkeit für die Gesellschaft und das dort ansässige Finanzinstitut bedeutet. Nämlich eine Menge – wie Ulrich Leuschner beim "4. Santander Atrium Dialog" betonte. "Wir sind die grünste Bank in Europa", sagte der Vorstandsvorsitzende der Santander Consumer Bank auf dem Podium. "Der Grundsatz der Nachhaltigkeit ist Teil unserer Unternehmenspolitik." Das Thema genieße in der Bank einen hohen Stellenwert – sowohl in sozialer und wirtschaftlicher als auch in ökologischer Hinsicht.

Investition in Ladeinfrastruktur

Demnach verwundert es kaum, dass nur wenige Minuten zuvor, Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ein weißes Tuch gelüftet hatte – und mit diesem Akt die öffentlich zugängliche Schnellladesäule vor der Santander-Zentrale einweihte. Gemeinsam mit innogy, die hier auf 100 Prozent Ökostrom setzen. "Das Engagement von Santander ist vorbildlich und richtungsweisend", erklärte Norbert Verweyen, Bereichsleiter Effizienz bei der RWE-Tochter. Zehn weitere Ladesäulen an Filialen seien geplant, hieß es. Übrigens finanziert die Non-Captive das Projekt aus eigenen Mitteln, nimmt also nicht das Förderprogramm der Bundesregierung in Anspruch.

"Wir unterstützen nun auch aktiv den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland", sagte CEO Leuschner. Das ist natürlich ganz im Sinne von Thomas Hanswillemenke, Vorstand Mobilität bei Santander, der den Autohändlern helfen möchte, in der Verkehrswende Schritt zu halten. "Schon seit einiger Zeit bieten wir unseren Kunden über das E-Finance-Programm Unterstützung bei der Finanzierung von Elektrofahrzeugen. Diese Technologie wird mit fortschreitenden Innovationen einen immer höheren Stellenwert im Kfz-Markt einnehmen." Auch VDIK-Präsident Reinhard Zirpel machte den Autohausunternehmern mit Blick auf die Stromer-Neuzulassungen Mut. "Die gute Botschaft für den Handel ist, dass die Steigerungsraten enorm sind.“ Natürlich von einem niedrigen Niveau kommend – aber immerhin. Sein Verband prognostiziert für dieses Jahr ein Neuzulassungsplus von mindestens 50 Prozent. "Die Händler müssen bei der E-Mobilität dabei sein, weil sich das Angebot stark verändern wird", so Zirpel.

Neuer Carsharing-Ansatz

Und auch in Sachen Carsharing verfolgt Santander ab Sommer einen neuen Ansatz. Mit dem Know-how der Drive-Carsharing GmbH möchte man die Handelspartner an dieser Form der Mobilität teilhaben lassen und ihnen Beratung, Schulungen sowie Hard- und Software bieten. "Die Händler sind dann in einem Portal zu finden", blickte Hanswillemenke in die Zukunft. Schließlich sollen sie in diesen Zeiten des Wandels nicht abgehängt werden.


4. Santander Atrium Dialog

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.