-- Anzeige --

Strategische Minderheitsbeteiligung: Volvo steigt bei Carwow ein

Philipp Sayler von Amende, CEO und Co-Founder von carwow Deutschland.
© Foto: Carwow

Die Schweden haben eine strategische Minderheitsbeteiligung bei dem Neuwagen-Vergleichsportal erworben.


Datum:
26.04.2022
Autor:
AH
1 Kommentare

-- Anzeige --

Volvo Cars hat eine strategische Minderheitsbeteiligung bei Carwow, nach eigenen Angaben Europas führendem Neuwagen-Vergleichsportal, erworben. Dadurch wird die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen gestärkt, die bereits seit längerem eine erfolgreiche Partnerschaft in Europa pflegen, wie etwa beim Direktvertrieb mit "Care by Volvo" und erfolgreichen Media-Kampagnen.

Es ist nicht das erste Investment dieser Art. Bereits 2019 führte Mercedes-Benz eine strategische Finanzierungsrunde in Höhe von 28 Millionen Euro an. Carwow nutzte das Kapital für Investitionen, um das Wachstum zu beschleunigen. Mit Erfolg: Seit dieser Finanzierungsrunde im August 2019 wuchs die Zahl der versendeten Neuwagenangebote von carwow um 165 Prozent. Das Kapitalinvestment von Volvo Cars soll den gemeinsamen Wissensaustausch im digitalen Bereich noch einmal stärken.


Volvo C40 Recharge (Fahrbericht)

Bildergalerie

Philipp Sayler von Amende, CEO und Co-Founder von Carwow Deutschland, sagte: "Volvo geht mit seiner digitalen Marketingstrategie und seinem Direktvertriebs-Modell beim Autokauf und beim Abonnement voran. Wir freuen uns sehr, weiter mit ihnen gemeinsam an diesen Plänen zu arbeiten."

Auch dank solcher Investitionen soll es in diesem Jahr für Carwow weiter bergauf gehen – diesen Schluss lassen die Prognosen zu. Die Anzahl der versendeten Neuwagenangebote wird wie in den Vorjahren weiterwachsen und die OEM- und Media-Sparte konnte bereits im ersten Quartal 2022 mit einem starken Umsatzzuwachs glänzen. Außerdem steigt das Neuwagenportal mit dem Autoankauf in den deutschen Gebrauchtwagenmarkt ein, nachdem das Unternehmen bereits ein Umsatzwachstum von 600 Prozent beim Ankauf im britischen Markt in der zweiten Hälfte 2021 verzeichnen konnte.

"Durch die strategische Partnerschaft mit Carwow werden wir Erkenntnisse über das Online-Kaufverhalten gewinnen", sagte Lex Kerssemakers, Chief Commercial Officer bei Volvo.  Die Zusammenarbeit mit Carwow wird uns und unseren Handelspartnern zudem helfen, unser Volumen zu steigern und bis 2025 rund die Hälfte unseres Volumens online zu verkaufen."

Volvo Cars schließt sich Investoren wie Balderton Capital, Mercedes-Benz und Vitruvian Partners an, die alle in das Tech-Start-up investiert haben, um das weitere Wachstum von carwow in neuen sowie bestehenden Märkten zu unterstützen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Ratzinger D.

26.04.2022 - 14:00 Uhr

Für mich der völlig falsche Vertriebsweg, den Volvo hier einschlägt. Der Hersteller macht sich voll austauschbar. Beim Online-Vertriebsweg entscheiden am Ende zwei Dinge: 1) das Produkt oder/und 2) der günstigste Preis Warum sollte der Kunde beim nächsten Mal wieder einen Volvo nehmen wenn dann zB BMW günstiger ist. Der Hersteller kann doch mit der guten Loyalitätsquote des Händlers auf lange Sicht mehr Geld verdienen! Oder liege ich hier falsch?


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.