-- Anzeige --

Auslieferungen: Schwacher Jahresstart für VW Pkw

Nach rückläufigen Verkaufszahlen im Januar konnte VW auch im Februar nicht die Vorjahreswerte übertreffen.
© Foto: dpa

Auch im Februar nahm der Absatz der Volkswagen-Kernmarke nicht Fahrt auf. Erreicht wurde nur ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.


Datum:
10.03.2015
1 Kommentare

-- Anzeige --

Bei der Jagd nach Toyota kommt Volkswagens Hausmarke VW Pkw 2015 nicht richtig aus den Startlöchern. Nach rückläufigen Verkaufszahlen im Januar konnte der Hersteller von Golf und Passat auch im Februar nicht die Vorjahreswerte übertreffen und lieferte 413.700 Neuwagen aus, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. In den ersten beiden Monaten
des Jahres stehen damit 920.700 Fahrzeuge in der Bilanz, ein Minus von 1,6 Prozent. 

Während sich der Absatz in Westeuropa (plus 3,8 Prozent) weiter erholte, brachen die großen Märkte Brasilien und Russland dramatisch ein: Dort schlug Volkswagen Pkw von Januar bis Februar 20 bzw. 40 Prozent weniger Autos los. "Die Situation in den Weltmärkten bleibt weiterhin angespannt", sagte Vertriebschef Christian Klingler in Wolfsburg.

Und mit China fällt der bislang wichtigste Wachstumstreiber aus: Dort erzielte die Marke, die den halben Konzernumsatz ausmacht, bislang nur einen Zuwachs in Höhe von einem Prozent. Auf dem deutschen Heimatmarkt kletterten die Auslieferungen per Februar dagegen deutlich (plus 6,7 Prozent). (dpa/rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Deifi

11.03.2015 - 12:56 Uhr

Wenn vor 5 Jahren jemand gesagt hätte VW macht in den ersten beiden Monaten 970000 Fahrzeuge wäre er für verrückt erklärt worden. Steigern, immer weiter Steigern. Wo soll das hinführen, ein Bischen Zufriedenheit mit dem Erreichten, ein Bischen weniger jammern. An der Spitze ist die Luft halt sehr dünn und vielleicht besinnt sich die Konzernspitze endlich an den alten Leitspruch das jedes 2.Auto vom Service verkauft wird. Hört auf mit der wahnwitzigen Netzbereinigung und den noch wahnwitzigeren Preisen im Service Geschäft, sonst habt ihr bald zwar die meisten Autos auf der Straße aber keinen mehr der sie repariert!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.