-- Anzeige --

Autofinanzierung: Stellantis fasst jetzt auch die Bankaktivitäten zusammen

Autofinanzierung: Stellantis fasst jetzt auch die Bankaktivitäten zusammen
© Foto: picture alliance / NurPhoto / Jakub Porzycki

Die frühere PSA Bank wird umbenannt, Opel Bank und FCA Bank gibt es zukünftig in dieser Form nicht mehr: Die Bankaktivitäten des Multimarkenkonzerns werden unter dem Namen Stellantis Financial Services zusammengefasst.

-- Anzeige --

Seit Dezember 2021 wurde verhandelt, jetzt ist das Ergebnis da: Ab sofort werden die Bankaktivitäten von Stellantis unter dem Namen Stellantis Financial Services neu geordnet. Zukünftig soll es mit der Stellantis Financial Services in jedem Land nur noch einen Finanzierungspartner für die Händler aller Stellantis-Marken geben. Die frühere PSA Bank wird dafür umbenannt. Opel Bank und FCA Bank gibt es zukünftig in dieser Form nicht mehr. Entsprechende Vereinbarungen wurden mit den früheren Partnern BNP Paribas Personal Finance, Crédit Agricole Consumer Finance und Santander Consumer Finance getroffen, teilte der Konzern am Montag mit. "Der heutige Tag markiert die Geburtsstunde von Stellantis Financial Services, einem wichtigen Akteur in der europäischen Automobilfinanzierung", sagte Philippe de Rovira, Stellantis Chief Affiliates Officer.

Synergien

Zusammen mit der neuen konsolidierten Leasinggesellschaft Leasys ermögliche die neue Bankenkonstruktion eine höhere Agilität bei der Betreuung der Kundinnen und Kunden sowie eine bessere Unterstützung bei der Vermarktung aller Stellantis-Marken, hieß es. Hinzu komme eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch die Nutzung diverser Synergien. Wie im Strategieplan "Dare Forward 2030" dargelegt, ziele Stellantis darauf ab, die Potentiale im Bereich der Finanzdienstleistungen besser auszunutzen und das Nettoergebnis aus dem Banken-Geschäft bis 2030 zu verdoppeln. Dank der neuen Struktur soll dieses Ziel erreicht und die Wertschöpfung im gesamten Finanzdienstleistungsgeschäft gesteigert werden.

Pro Land ein Partner

Die Stellantis Financial Services arbeitet mit BNP Paribas Personal Finance und Santander Consumer Finance zusammen, aber nur mit einer der beiden Banken pro Land. BNP Parisbas war früher der Partner der Opel Bank, Santander Consumer stand hinter der PSA Bank. Partner der Stellantis Financial Services in Deutschland, Österreich und Großbritannien ist den Angaben zufolge zukünftig BNP Paribas. Santander wird in anderen Ländern am neuen Finanzierungsinstitut beteiligt sein.  

Leasing-Aktivitäten konzentriert

Im Leasinggeschäft soll es zukünftig unter dem Namen Leasys auch nur noch einen Stellantis-Partner geben. In diesem Bereich arbeitet der Konzern ab sofort in einem 50/50 Joint Venture mit Crédit Agricole Consumer Finance, dem früheren FCA-Bank Partner, zusammen. Ziel sei es, bis 2026 einen verwalteten Fuhrpark von einer Million Fahrzeugen zu erreichen, teilte das Unternehmen mit. Das Joint Venture hatte bereits im März 2023 die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung über den Erwerb der Aktivitäten der ALD in Portugal und LeasePlan in Luxemburg bekanntgegeben. Diese beiden Akquisitionen zahlten auf die Wachstumsstrategie des Konzerns ein, hieß es.  

Händler müssen umlernen

Die Händler der Nicht-PSA-Marken müssen im Zuge dieser Umstrukturierung umlernen. Denn wie zu erfahren war, wird das Programm "Else", mit dem die PSA-Bank-Partner schon bisher gearbeitet haben, auch bei Stellantis Financial Services eingesetzt. Opel- und FCA-Bank-Partner müssen sich also umstellen. 


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Citroen

04.04.2023 - 18:48 Uhr

> und auch das funktioniert nicht !


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.